zum Inhalt

Perspektiven für Europa

-
Kaiser-Leopold-Saal
Plenary / Panel
in deutscher Sprache

SprecherInnen der Tagung und Studierende der Universität Innsbruck ziehen gemeinsam ein Resümee der Veranstaltung und werfen einen Blick in die europäische Zukunft.

Vortragende

Partner, GfK Austria GmbH, Vienna
Büroleiter, ORF - Österreichischer Rundfunk, Budapest
Autorin; Präsidentin, Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien
Geschäftsführerin, Special Public Affairs PR-Beratung und Lobbying GmbH, Wien
Professor und Leiter, Bereich Sprachwissenschaft, Institut für Sprachen und Literaturen, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Vizerektor für Personal, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Kunsthistorikerin, Bäch
Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien Chair

Dr. Rudolf BRETSCHNEIDER

Partner, GfK Austria GmbH, Vienna

 Studium der Psychologie, Germanistik und Leibesübungen in Wien
1965 Markt- und Meinungsforscher, FESSEL-Institut
1973-2007 Geschäftsführer, FESSEL-Institut
1986-1993 Herausgeber, "Wiener Journal"
1989 Begründer der GfK-Marktforschung, Zentral- und Osteuropa
seit 1970 Lehrbeauftragter, Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Universität Wien

Mag. Ernst GELEGS

Büroleiter, ORF - Österreichischer Rundfunk, Budapest

1981-1986 Studium der Politikwissenschaft und Publizistik, Universität Wien
1986 Diplomarbeit: Fachrichtung Internationale Politik; Thema: Nahostkonflikt
1981 Eintritt in den ORF (Hörfunk), journalistischer Mitarbeiter in der Sportredaktion und beim aktuellen Dienst Hörfunk
1986-1991 Reporter Aktueller Dienst, Landesstudio Niederösterreich
1991-1995 Reporter/Redakteur Zeit-im-Bild, Ressort Innenpolitik
1996-1997 ORF Korrespondent in London
  europäischen Ländern, die kurzfristig in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerieten wie Albanien,
  Slowakei, Ägypten, Syrien etc.
1996-1999 Reisekorrespondent in Krisengebieten wie Serbien, Kroatien, Bosnien, Nordirland, Irak und in zahlreichen
seit 2000 Osteuropa-Korrespondent mit Sitz in Budapest, verantwortlich für die ORF Berichterstattung aus Ungarn, Tschechien, Slowakei, Rumänien, Bulgarien, Griechenland und Republik Moldau

Prof. Marianne GRUBER

Autorin; Präsidentin, Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien

 Humanistisches Gymnasium, nebenbei Klavierunterricht am Konservatorium der Stadt Wien (Klasse Prof. Karger)
 mehrere Semester Medizin, Psychologie (V. Frankl)
1990-1993 Herausgeberin der Zeitschrift "Podium"
1994-2014 Präsidentin, Österreichische Gesellschaft für Literatur
seit 2014 Ehrenpräsidentin, Österreichische Gesellschaft für Literatur

Mag. Karin KEGLEVICH-LAURINGER

Geschäftsführerin, Special Public Affairs PR-Beratung und Lobbying GmbH, Wien

1976-1978 Marketing Officer, American Express Bank, Vienna
1978-1981 Sales Manager, Immorent GmbH, Vienna
1981-1986 Marketing and Sales Manager, Nobil Cosmetic GmbH, Vienna
1986-1990 New Business Manager, Advertising Agency Barci&Parner, Vienna
1990-1993 New Business Manager, Advertising Agency GGK, Vienna
since 1993 Founder, Special Public Affairs PR-Beratung und Lobbying GmbH, Vienna

Dr. Manfred KIENPOINTNER

Professor und Leiter, Bereich Sprachwissenschaft, Institut für Sprachen und Literaturen, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

1979 Mag. phil, Studium der Klassischen Philologie, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
1982 Dr. phil., Sprachwissenschaft, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
1990 Habilitation in Allgemeiner Sprachwissenschaft, Latein und Griechischer Linguistik, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
1990-1991 Forschungsjahr (Schrödinger-Stipendium), Universität Amsterdam
seit 1996 Professur für Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft, Institut für Sprachwissenschaft, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
seit 1999 Mitbegründung des "Innsbrucker Sprachtelefons", einer Beratungseinrichtung zur Beantwortung von Anfragen aus der Bevölkerung und den Standesämtern zu Themen wie Herkunft von Namen, Orthographie, Grammatik, Stilistik (Stand 2015: ca. 2800 beantwortete Anfragen, die in einer Datenbank gespeichert sind).
2001-2001 Visiting Scholar an der University of Arizona, Tucson
2005-2007 Gastprofessor am Institut für Sprachwissenschaft, Universität Wien
2007-2011 Vorstand des Instituts für Sprachen und Literaturen, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Mag. Dr. Wolfgang MEIXNER

Vizerektor für Personal, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

seit 1991 Leopold-Franzens-Universität Innsbruck:
1991-1997 teilbeschäftigter Vertrags-(Projekt-)assistent, Institut für Geschichte, Abt. für Wirtschafts- und Sozialgeschichte
1997-2007 Universitätsassistent, Institut für Geschichte, Abt. für Wirtschafts- und Sozialgeschichte
2006-2007 Vorsitzender des Betriebsrates für das wissenschaftliche Personal
seit 2007 Assistenzprofessor, Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie
seit 2007 Vizerektor für Personal

Dr. Salome SCHMID-ISLER

Kunsthistorikerin, Bäch

1976-1983 Studium, Kunstgeschichte und Archäologie, UZH - Universität Zürich
1983 Doktorat, Kunstgeschichte
1984-1995 Abteilungsleiterin, Nordstern Kunstversicherung (heute AXA ART)
1990-2008 Lehrbeauftragte, Kunstgeschichte im öffentlichen Programm, Universität St. Gallen
1995-2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Projektleiterin), Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement, Universität St. Gallen
1998-2008 Dozentin, Visuelle Kommunikation, Universität St. Gallen; weitere Lehraufträge Universität Zürich, Universität der Künste Berlin, Rhode Island School of Design, Providence
2008-2013 Studium, Theologie, Universität Luzern
2013 Master, Theologie

Dr. Erhard BUSEK

Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien

1959-1963 Studium an der Universität Wien, Juridische Fakultät
1964-1968 Parlamentssekretär im Österreichischen Nationalrat
1966-1969 Vorsitzender des Österreichischen Bundesjugendringes
1972-1976 Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes
1975-1976 Generalsekretär der Österreichischen Volkspartei
1976-1978 Stadtrat in Wien
1976-1989 Landesparteiobmann der Wiener Volkspartei
1978-1987 Landeshauptmann-Stellvertreter und Vizebürgermeister von Wien
1989-1994 Bundesminister für Wissenschaft und Forschung
1994-1995 Bundesminister für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten
1991-1995 Vizekanzler der Republik Österreich und Bundesparteiobmann der Österreichischen Volkspartei
2000-2001 Regierungsbeauftragter der österreichischen Bundesregierung für EU-Erweiterungsfragen
2002-2008 Sonderkoordinator des Stabilitätspaktes für Südosteuropa
2004-2005 Vizepräsident des Vienna Economic Forums (VEF)
2008-2009 Berater des Außenministers der Tschechischen Regierung in Fragen des westlichen Balkans während der EU-Präsidentschaft 1. Hälfte 2009
2000-2012 Präsident des Europäischen Forums Alpbach
 
 Aktuelle Funktionen:
2005-2014 Vorsitzender der ERSTE Stiftung
seit 1995 Vorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM)
seit 1996 Koordinator der Southeast European Cooperative Initiative (SECI)
seit 2005 Präsident des Vienna Economic Forums (VEF)
seit 2008 Vorsitzender des Universitätsrates, Medizinische Universität Wien
seit 2008 Jean Monnet Chair ad personam
seit 2009 Präsident des Herbert-Batliner-Europainstituts
seit 2010 Präsident des EU-Russia Centre

Kultur und Wirtschaft 2015

Timetable einblenden