zum Inhalt
Header Image

Zum 90. Geburtstag: Alpbacher Geburtstagsfest für Gottfried von Einem

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Culture / Lecture
in deutscher Sprache

Vortragende

Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien
Head, Reaserch Center for Ethics and Science in Dialogue, University of Vienna
Comment
Comment
Comment

Dr. Erhard BUSEK

Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien

1959-1963 Studium an der Universität Wien, Juridische Fakultät
1964-1968 Parlamentssekretär im Österreichischen Nationalrat
1966-1969 Vorsitzender des Österreichischen Bundesjugendringes
1972-1976 Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes
1975-1976 Generalsekretär der Österreichischen Volkspartei
1976-1978 Stadtrat in Wien
1976-1989 Landesparteiobmann der Wiener Volkspartei
1978-1987 Landeshauptmann-Stellvertreter und Vizebürgermeister von Wien
1989-1994 Bundesminister für Wissenschaft und Forschung
1994-1995 Bundesminister für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten
1991-1995 Vizekanzler der Republik Österreich und Bundesparteiobmann der Österreichischen Volkspartei
2000-2001 Regierungsbeauftragter der österreichischen Bundesregierung für EU-Erweiterungsfragen
2002-2008 Sonderkoordinator des Stabilitätspaktes für Südosteuropa
2004-2005 Vizepräsident des Vienna Economic Forums (VEF)
2008-2009 Berater des Außenministers der Tschechischen Regierung in Fragen des westlichen Balkans während der EU-Präsidentschaft 1. Hälfte 2009
2000-2012 Präsident des Europäischen Forums Alpbach
 
 Aktuelle Funktionen:
2005-2014 Vorsitzender der ERSTE Stiftung
seit 1995 Vorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM)
seit 1996 Koordinator der Southeast European Cooperative Initiative (SECI)
seit 2005 Präsident des Vienna Economic Forums (VEF)
seit 2008 Vorsitzender des Universitätsrates, Medizinische Universität Wien
seit 2008 Jean Monnet Chair ad personam
seit 2009 Präsident des Herbert-Batliner-Europainstituts
seit 2010 Präsident des EU-Russia Centre

Lotte INGRISCH

 Lotte Ingrisch schrieb Komödien (Damenbekanntschaften, 1973), Libretti (Jesu Hochzeit, 1979) und ist eine Pionierin der Jenseitsforschung (Der Himmel ist lustig, 2003, Physik des Jenseits, 2004). Sie kämpft gegen die Ausrottung der Geister im menschlichen Bewusstsein (Der Geister-Knigge, 2006) und ist den Geheimnissen der Tektonik, einer bis zur Hellsichtigkeit erweiterten Wahrnehmung auf Störzonen, auf der Spur (Eine Reise in das Zwielichtland, 2007). Sie engagierte sich für Sterberecht, Tierschutz und eine radikale Schulreform (Die neue Schmetterlingsschule, Rückkehr der Seele in den Unterricht, 2006). Sie war mit dem Komponisten Gottfried von Einem verheiratet (Die ganze Welt ist Spaß, eine Biografie in Anekdoten, 2002).
 Die schöne Kunst des Sterbens, 2008, ihr letztes Buch, stellt ein leidenschaftliches Plädoyer für eine neue Ars moriendi dar und ist zugleich ein vergnüglicher Reiseführer ins Jenseits, die Gebrauchsanweisung für das Leben nach dem Tod.

Dr. Dr.h.c. Dr. Peter KAMPITS

Head, Reaserch Center for Ethics and Science in Dialogue, University of Vienna

1960-1965 Studium der Philosophie, Psychologie und Geschichte an der Universität Wien
1966-1967 Post-graduate-Studium an der Sorbonne, Paris
1974 Habilitation für Philosophie an der Universität Wien
  Langjähriger Vorstand des Instituts für Philosophie der Universität Wien
seit 1977 Univ.-Prof. am Institut für Philosophie, Universität Wien; zahlreiche Gastprofessuren in Europa und in den USA.
seit 2002 Leiter der "Forschungsstelle für Ethik und Wissenschaft im Dialog"
2004-2008 Dekan der Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaften der Universität Wien
seit 2006 Dekan der Klasse I (Geisteswissenschaften) der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste (EASA)
2007 Ehrendoktorat der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität Kiew, Ukraine
seit 2007 Deputy General Director IUC Dubrovnik
seit 2007 Mitglied der Bioethikkommission des Bundeskanzlers
seit 2009 Stv. Vorsitzender der Bioethikkommission des Bundeskanzlers
seit 2010 Universitätsrat der Friedensuniversität Stadt Schlaining
seit 2011 Mitglied des Aufsichtsrates der Sigmund Freud Privatstiftung
seit 2012 Univ. Prof. für Ethik in der Medizin und Leiter des Zetrums für Ethik in der Medizin an der Donau-Universtität Krems

Kunst- und Kulturprogramm

Timetable einblenden