zum Inhalt
Header Image

Zwischen Stadt und Land – Der „Dritte Raum“ im Vormarsch

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
in deutscher Sprache

Vortragende

Leiter der Abt. für regionale Architektur am Institut für Städtebau und regionale Architektur, Fakultät für Architektur und Landschaft der Universität Hannover Mitglied des Institutes für Städtebau und Landschaftsarchitektur der Fakultät für Architektur und Raumplanung der Technischen Universität Wien
Büroinhaberin von CG Konzept, Planungsberaterin zur Prozessgestaltung von Stadtentwicklungs- und -erneuerungsprojekten
Bereichsdirektor für Stadtplanung, Wien
Freier Stadtplaner, Landschaftsplaner, Planung+Umwelt, Stuttgart
Institutsleiter am Deutschen Institut f. Urbanistik Berlin
Partner von S.K.A.T. Architekten und Stadtplaner, Bonn
Geschäftsführer, Europaforum Wien Chair

Dipl.-Ing. Dr. techn. Alfons DWORSKY

Leiter der Abt. für regionale Architektur am Institut für Städtebau und regionale Architektur, Fakultät für Architektur und Landschaft der Universität Hannover Mitglied des Institutes für Städtebau und Landschaftsarchitektur der Fakultät für Architektur und Raumplanung der Technischen Universität Wien

 Schulen und Architekturstudium, Promotion und Habilitation an der TU in Wien. 1992 Ruf nach Hannover.
 Gastlehre/Gastprofessuren:
 ORL/ETH Zürich
 School of Architecture/ Ljubljana.
 CAUP/ Architecture / University of Michigan Ann Arbor; Chulalongkorn University / Bangkok / Thailand

Dr.-Ing. Christine GRÜGER

Büroinhaberin von CG Konzept, Planungsberaterin zur Prozessgestaltung von Stadtentwicklungs- und -erneuerungsprojekten

1980-86 Studium der Raumplanung an der Universität Dortmund, Fak. Raumplanung
1986-93 Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei PROGNOS Basel und Dornier GmbH, Friedrichshafen
seit 1994 selbständig mit eigenem Büro
1999 Promotion zum Dr.-Ing. Raumplanung

Dipl.-Ing. Dr. Arnold KLOTZ

Bereichsdirektor für Stadtplanung, Wien

 -1978 Studium der Architektur an der Technischen Universität Wien
1986 Habilitation im Fachbereich Örtliche Raumplanung unter besonderer Berücksichtigung der kommunalen Stadtentwicklungsplanung
1967-1970 Assistent an der TU Wien, Institut für Städtebau, Raumplanung und Raumordnung
1970-1974 Referatsleiter bei der Stadt Wien (MA 18)
1974-1991 Vorstand des Stadtplanungsamtes Innsbruck (befasst mit der Stadtentwicklungsplanung bis zu städtebaulichen Detailplanungen)
seit 1991 Planungsdirektor in der Magistratsdirektion-Stadtbaudirektion, Gruppe Planung
1970-1973 Lehrauftrag für Gemeindeplanung I in der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung an der TU Wien
1975-1990 Lehrauftrag für "Raumplanung und Fremdenverkehr" an der Technischen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck
seit 1987 Lehrauftrag an der TU Wien über "Methoden der Stadtentwicklungsplanung"
1995 a.o. Univ.-Prof.
seit 1996 Lehrauftrag für "Raumplanung und Raumordnung" an der Technischen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität
seit 1997 Bereichsdirektor für Stadtplanung in Wien
seit 1999 Leiter des Ludwig-Boltzmann-Institutes für "Interdisziplinäre Stadtforschung"
seit 2002 Weltkulturerbe-Beauftragter der Stadt Wien
seit 2003 Lehrauftrag TU Wien

Dr. Michael KOCH

Freier Stadtplaner, Landschaftsplaner, Planung+Umwelt, Stuttgart

1972-79 Studium der Architektur und Stadtplanung an der Universität Stuttgart, Diplomprüfung
1979-82 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Landschaftsplanung der Universität Stuttgart
1982-83 Freier Mitarbeiter der Firma Weidleplan Consulting GmbH, Stuttgart, Stadtplanung in Libyen und Irak
1983 Freier Mitarbeit des Architekturbüros Arat-Haisch-Volz, Stuttgart, Objektplanung in Saudi-Arabien
1983 Gründung und Leitung des Büros Planung+Umwelt, Stuttgart
1984-87 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Landschaftsplanung der Universität Stuttgart
1987-95 Lehrauftrag am Institut für Landschaftsplanung und Ökologie der Universität Stuttgart
1990 Promotion an der Fakultät Architektur und Stadtplanung der TU Stuttgart
1994 Gründung einer Büroniederlassung in Berlin
 Referent auf Tagungen, Kongressen und Seminaren
 Fachpreisrichter und Berater bei städtebaulichen Wettbewerben und Gutachterverfahren
 Mitwirkung bei Fortbildungsveranstaltungen
1995-99 Vertretungsprofessor (C3) im Lehrgebiet "Ökologische Planung und Umweltverträglichkeitsprüfung" im Studiengang Raum- und Umweltplanung, Fachbereich Architektur, Raum- und Umweltplanung, Bauingenieurwesen der Universität Kaiserslautern

Dr. Heinrich MÄDING

Institutsleiter am Deutschen Institut f. Urbanistik Berlin

1967 Diplomvolkswirt in Freiburg i. Br.
1971 Promotion, 1977 Habilitation in Freiburg i. Br.
1979-92 Professor für Kommunalpolitik und Regionalpolitik an der Universität Konstanz
seit 1992 Institutsleiter am Deutschen Institut für Urbanistik, Berlin

Dipl.-Ing. Thomas SIEVERTS

Partner von S.K.A.T. Architekten und Stadtplaner, Bonn

1956-62 Studium in Stuttgart, Berlin, Liverpool
1970-71 Gastprofessor in Harvard
 Partner S.K.A.T. - Bonn
1971-99 Professor für Städtebau an der TU Darmstadt

Dr. Eugen ANTALOVSKY

Geschäftsführer, Europaforum Wien

 Studium der Politikwissenschaft und Psychologie
 Gewerbeberechtigung für Unternehmensberatung & Unternehmensorganisation (Schwerpunkte Managementberatung, Marketing, Organisation)
1981-1986 Offsetdrucker
  Sozialpolitik
1986-1989 Freiberufliche sozialwissenschaftliche Forschungstätigkeit mit den Schwerpunkten österreichische und kommunale
  Abteilung Forschung und Politikberatung, temporär stellvertretender Geschäftsführer des KDZ
1989-1995 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kommunalwissenschaftlichen Dokumentationszentrum (KDZ) in Wien, Leiter der
seit 1996 Allein-Geschäftsführer des Europaforum Wien Zentrum für Städtedialog und Europapolitik (www.europaforum.or.at)
seit 2003 Zusätzlich Geschäftsführer der ARGE CENTROPE (www.centrope.info)