to Content

Dr. Asfa-Wossen ASSERATE Management Consultant for Africa and the Middle East, Writer and Political Analyst, Frankfurt am Main

CV

 Mitglied des äthiopischen Kaiserhauses.
 Studium der Rechtswissenschaften, Volkswirtschaft und Geschichte in Tübingen und Cambridge. 1978 Promotion in Frankfurt am Main. Wegen den politischen Umwälzungen in seiner Heimat musste Dr. Asserate in Deutschland bleiben, wo er 1981 auch die deutsche Staatsbürgerschaft erhielt. In den Jahren 1980 - 1983 war er Pressechef der Düsseldorfer Messegesellschaft. Seitdem arbeitet er als selbstständiger Unternehmensberater. 1976 gründete er die erste Menschenrechtsorganisation für Äthiopien, den Council for Civil Liberties in Ethiopia e.V., 1994 Orbis Aethiopicus, die Gesellschaft zur Erhaltung und Förderung der äthiopischen Kultur e.V. Im November 2012 rief er Pactum Africanum - Verein für den Dialog zwischen den abrahamitischen Religionen e.V. ins Leben, um einen Beitrag zur Lösung der religiösen Herausforderungen in Afrika zu leisten.

Memberships

Mitglied des Innovationsbeirates des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Vorsitzender des Beirates des Deutsch-Äthiopischen Studenten- und Akademikervereins e.V.
Mitglied des Alumni-Rates der J.-W.-Goethe-Universität
Mitglied des Kuratoriums "Jugend debattiert"

Publications

Manieren, Eichborn, 2003
zuletzt:
Draußen nur Kännchen, Meine deutschen Fundstücke, Scherz, 2010
Afrika. Die 101 wichtigsten Fragen und Antworten, München 2010
Integration oder die Kunst, mit der Gabel zu essen, Utz 2011
Deutsche Tugenden, Von Anmut bis Weltschmerz, C.H. Beck, 2013

Awards

Adelbert-von-Chamisso-Preis für Manieren, 2004
Ehrensenator der Universität Tübingen, 2010
Walter-Scheel-Preis des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, 2011
Listros Award, 2011