to Content

DDr. Christoph THUN-HOHENSTEIN General Director and Artistic Director, Austrian Museum of Applied Arts / Contemporary Art; Head, Vienna Biennale, Vienna

CV

1978-1983 Studium der Rechtswissenschaften, Politikwissenschaft und Kunstgeschichte an der Universität Wien
1982-1983 Promotion zum Dr.iur. und zum Dr.phil.
1979-1984 Assistent an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien
seit 1984 Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten, Auslandsposten: Abidjan (1985), Genf (1986-90), Bonn (1991-93), New York (seit 1999)
1993-1999 Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten, 1996-99: Leiter der Abteilung für Europarecht; zusätzlich 1997-99: Leiter der Abteilung Europäischer Rat und Rat Allgemeine Angelegenheiten; ASTV II; multilaterale Handelspolitik; Außenwirtschaftsbeziehungen betreffend Mittelmeerraum, Naher Osten, Golfregion, Afrika
1999-2007 Direktor, Austrian Cultural Forum, New York
2007-2011 Geschäftsführer
seit 2011 Direktor, Museum für Angewandte Kunst / Gegenwartskunst, Wien

Publications

Europarecht, C Thun-Hohenstein, F Cede und G Hafner; 4. Auflage Wien 2003 (Manz Verlag)
Die EU-Präsidentschaft Österreichs: eine umfassende Analyse und Dokumentation des zweiten Halbjahres 1998, von Alexander Schallenberg und Christoph Thun-Hohenstein, Wien 1999 (Manz Verlag)
Der Vertrag von Amsterdam - Die neue Verfassung der EU, Wien 1997 (Manz Verlag)
Die Angst des Bürgers vor Europa - Die EU als Herausforderung, Wien 1996 (Ibera & Molden Verlag)