to Content

Dr. Christoph ZIELINSKI Vorstand, Klinik für Innere Medizin I; Leiter, Klinische Abteilung für Onkologie, Medizinische Universität Wien

CV

1970-1976 Studium an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien
1976-1978 Assistenzarzt am Institut für Immunologie der Universität Wien
1978-1983 Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin
1979-1980 Fellow am Cancer Research Center, Tufts University Medical School, Boston, USA
1986 Habilitation in Klinischer Immunologie
1989 Erweiterung des Habilitationsfachs auf das Gesamtgebiet der Inneren Medizin
1992 Ernennung zum außerordentlichen Universitätsprofessor (lt. §31 UOG 1975) für Klinische Immunologie und Innere Medizin unter besonderer Berücksichtigung der internistisch-experimentellen Onkologie
1997 Wissenschaftlicher Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für klinisch-experimentelle Onkologie (dieses Institut wird interdisziplinär gemeinsam mit den Professoren Ernst Kubista und Hubert Pehamberger geführt)
2000-2004 Vizedekan der Medizinischen Fakultät der Universität Wien
seit 2001 Leiter der Klinischen Abteilung für Onkologie an der Universitätsklinik für Innere Medizin I
seit 2004 Vorstand der Universitätsklinik für Innere Medizin I
seit 2007 Vizerektor für Klinische Angelegenheiten an der Medizinischen Universität Wien

Memberships

Koordinator, Initiative "Leben mit Krebs", seit 1999
Vizepräsident, Österreichische Vereinigung für klinische Onkologie, 1999-2008
Präsident, Central European Cooperative Oncology Group (CECOG), seit 2000
Vorsitzender, Exzellenzzentrum für Klinische und Experimentelle Onkologie (CLEXO), seit 2002
Editor der deutschen Ausgabe des "Journal of Clinical Oncology", seit 2008

Publications

Über 400 in Peer-Review-Journals publizierte Originalarbeiten
Herausgeber (gemeinsam mit Univ. Prof. Dr. R. Jakesz) der Reihe "Onkologie heute" (Springer Verlag Wien) mit Ausgaben über das Mammakarzinom, das Colonkarzinom und das Bronchuskarzinom, Urogenitale Karzinome
Herausgeber von 25 Büchern und Manuskripten
Verfassung von 30 Buchkapiteln
Über 200 Abstracts und 40 Originalpublikationen in Konferenzbänden
Über 400 Vorträge, 2 Gastprofessuren (McGill Universität Montreal und European Institute of Oncology, Milano)
Publikationen im Internet