to Content

Mag. Cornelius HELL Literaturkritiker, Essayist und Übersetzer, Wien

CV

 Danach Verlagslektor und Leiter des Literaturforums Leselampe sowie Chefredakteur der Literaturzeitschrift SALZ in Salzburg.
1984-1986 Lektor für deutsche Sprache, österreichische Literatur und Landeskunde an der Universität Vilnius
1992-2005 Lehrbeauftragter für deutsche Poetik an der Universität Mozarteum in Salzburg; Lehraufträge über litauische Literatur und Kultur an den Universitäten Wien, Salzburg und Klagenfurt
2002-2008 Feuilleton-Chef der Wochenzeitung  Die Furche

Memberships

Mitglied des Literaturbeirates des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur
Juror des ORF-Bestenliste

Publications

Autor von etwa 200 Sendungen und zahlreicher Literaturkritiken für den ORF und den Bayerischen Rundfunk
Regelmäßiger Mitarbeiter der Zeitschrift  Literatur und Kritik
Übersetzungen aus dem Litauischen (Lyrik, Prosa, Theater), u. a. Herausgeber der Anthologie litauischer Erzählungen  Meldung über Gespenster , Otto Müller Verlag, 2002
Lesen ist Leben, Essayband, Wieser Verlag, 2007
Der eiserne Wolf im barocken Labyrinth. Erwachendes Vilnius, Picus Verlag, 2009
Europa Erlesen: Vilnius, Wieser Verlag, derzeit in Druck

Awards

Österreichischer Staatspreis für Wissenschaftspublizistik, 1996
Preis des litauischen Schriftstellerverbandes für Lyrik-Übersetzungen in Fremdsprachen und Orden für Verdienste um die Republik Litauen, 2004
Ehrende Anerkennung zum Dr. Karl Renner-Publizistikpreis, 2007