to Content

Mag. Dr. phil. Doron RABINOVICI Historian and Writer, Vienna

Publications

gem. mit Natan Sznaider, Herzl reloaded: Kein Märchen. Jüdischer Verlag in Suhrkamp 2016
Andernorts, Suhrkamp 2010
Ohnehin. Roman, Suhrkamp 2004
Credo und Credit. Einmischungen, edition suhrkamp 2001
Instanzen der Ohnmacht. Wien 1938-1945. Der Weg zum Judenrat, Jüdischer Verlag in Suhrkamp 2001
Suche nach M. Roman, Suhrkamp 1997 und suhrkamp taschenbuch 1999

Awards

1994 3sat Stipendium des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs
1997 Ernst-Robert-Curtius-Förderpreis für Essayistik
1998 Hermann-Lenz-Stipendium
1999 Bruno-Kreisky-Anerkennungspreis
2000 Mörike-Förderpreis der Stadt Fellbach, Heimito-von-Doderer-Förderpreis Preis der Stadt Wien für Publizistik
2002 Clemens-Brentano-Preis der Stadt Heidelberg, Jean-Améry-Preis.
2004 Autor des Jahres der Zeitschrift Buchkultur, von den Lesern der Zeitschrift gewählt
2007 Willy und Helga Verkauf-Verlon Preis des DÖW für österreichische antifaschistische Publizistik
2010 Anton-Wildgans-Preis (verliehen am 9. September 2011), Nominierung des Romans Andernorts für den Deutschen Buchpreis (Shortlist)
2014 Einladung zum Berliner Theatertreffen mit "Die letzten Zeugen. Ein Projekt von Doron Rabinovici und Matthias Hartmann. Burgtheater"