to Content

Elfriede HAMMERL Autorin; Kolumnistin "Profil", Wien

CV

ab 1963 Studium der Germanistik und der Theaterwissenschaft an der Uni Wien (ohne Abschluss); journalistische Lehre bei österreichischen Tageszeitungen und im ORF-Fernsehen
seit 1984 Kolumnistin bei profil mit den Themenschwerpunkten Frauen-, Sozial- und Bildungspolitik; Kolumnen für stern, Vogue, Cosmopolitan, marie claire und Kurier; Kurzgeschichten und Essays für diverse Magazine
1997 Mitinitiatorin des österreichischen Frauenvolksbegehrens
1999 Kandidatin des Liberalen Forums für die Nationalratswahl

Memberships

2000-2002 Mitglied des Außeruniversitären Beirats der Universität Innsbruck

Publications

Mausi oder Das Leben ist ungerecht. Roman, Deuticke 2002
Der verpasste Mann. Roman, Deuticke, 2004
Müde bin ich, Känguru. Roman, Deuticke, 2006
Hotel Mama, Deuticke 2007

Awards

Publizistikpreis der Stadt Wien, 1999
Frauenpreis der Stadt Wien, 2002
Concordiapreis (in der Kategorie Menschenrechte), 2003
Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien