to Content

Dr. Hans J. MARKOWITSCH Professor für Physiologische Psychologie, Abteilung für Psychologie, Universität Bielefeld

CV

1970-1974 Studium von Psychologie und Biologie, Universität Konstanz
1974 Diplom in Psychologie
1974-1977 Aufbaustudium, Universität Konstanz
1977 Doktorgrad (Dr. rer. nat.)
1977-1981 Wissenschaftlicher Assistent, Universität Konstanz
1980 Habilitation; Venia legendi für Psychologie
1981-1985 Professor für Physiologische Psychologie (C2 auf Zeit), Universität Konstanz
1985-1989 Heisenberg-Stipendiat
1989-1991 Professor für Biopsychologie an der Ruhr-Universität Bochum
seit 1991 Lehrstuhl (C4) für Physiologische Psychologie, Universität Bielefeld
1993, 2001 Rufe auf drei Lehrstühle für Psychologie/Neurowissenschaften nach Australien und Kanada (abgelehnt)

Memberships

American Psychological Association, FELLOW
American Psychological Society, FELLOW
British Neuropsychological Society
Memory Disorders Research Society, Boston

Publications

Markowitsch, H.J. (Ed.). (1988). Information processing by the brain. Views and hypotheses from a physiological-cognitive perspective. Toronto: H. Huber.
Markowitsch, H.J. (1992). Intellectual functions and the brain. An historical perspective. Toronto: Hogrefe & Huber Publs.
Markowitsch, H.J. (2002/2005). Dem Gedächtnis auf der Spur: Vom Erinnern und Vergessen (1./2. Aufl.). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft und PRIMUS-Verlag.
Markowitsch, H.J. & Welzer, H. (2005/2006). Das autobiographische Gedächtnis. Hirnorganische Grundlagen und biosoziale Entwicklung (1./2. Aufl.). Stuttgart: Klett.

Awards

 Memory-Preis ; Gesellschaft für Gedächtnisrehabilitation, Freiburg, 2000
 Best Contribution to Memory Research ; International Neuropsychological Association, Dublin, 2005