to Content

Dr. Heidrun THAISS Director, Federal Centre for Health Education, Cologne

CV

1983 Studium, Rechtswissenschaften und Humanmedizin
1983-1989 Facharztausbildung und wissenschaftliche Tätigkeit, Universität Freiburg /Breisgau
1994-2008 Tätigkeiten im Öffentlichen Gesundheitsdienst mehrerer Bundesländer
2008-2015 Sozial-, Gesundheits- und Wissenschaftsministerium Schleswig-Holstein, zuletzt als Leitung der interministeriellen Leitstelle Prävention und Gesundheitsförderung
seit 2015 Leitung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

Memberships

Dt.Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin (Vorstand bis 2017)-DGSPJ
Dt.Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin DGKJ
Vorstand LVGF SH (Delegierte des Landes, bis 2015)
Zahnärztekammer SH (Delegierte des Landes bis 2015)

Publications

Health care provisions for asylum-seekers : A nationwide survey of public health authorities in Germany.
Bozorgmehr K, Nöst S, Thaiss HM, Razum O.Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz. 2016 May;59(5):545-55
Declining prevalence rates for overweight and obesity in German children starting school.
Moss A, Klenk J, Simon K, Thaiss H, Reinehr T, Wabitsch M.
Eur J Pediatr. 2012 Feb;171(2):289-99.
Child health check-ups as an instrument in child welfare. First results of compulsory check-up systems in German federal states.
Thaiss H, Klein R, Schumann EC, Ellsässer G, Breitkopf H, Reinecke H, Zimmermann E.
Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz. 2010 Oct; 53(10):1029-47

Awards

Promotion "Hämostaseologische Veränderungen bei Patienten mit juvenilem Diabetes"- magna cum laude