to Content

Dr. Heinz FASSMANN Austrian Federal Minister of Education, Science and Research, Vienna

CV

1974-1980 Studium der Geographie und der Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Universität Wien
1980 Promotion zum Dr. phil.
1980-1981 Scholar am Institut für Höhere Studien
1991 Verleihung der venia legendi für das Hauptfach "Humangeographie und Raumforschung"
  (1981-1986: Kommission für Raumforschung; 1986-1992: Institut für Demographie)
1981-1992 Wissenschaftlicher Angestellter, Österreichische Akademie der Wissenschaften
1992-1995 Geschäftsführender Direktor des Instituts für Stadt- und Regionalforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
1996-2000 Ordinarius (C4) für Angewandte Geographie II (Geoinformatik), Technische Universität München
seit 2000 Universitätsprofessor für Angewandte Geographie, Raumforschung und Raumordnung, Universität Wien
seit 2006 Geschäftsführender Direktor, Institut für Stadt- und Regionalforschung, Österreichische Akademie der Wissenschaften
2003-2009 Mitglied des Senats der Universität Wien
2004-2005 Forschungsaufenthalt an der Louisiana State University (Fulbright Grant)
2004-2011 Vizedekan und Dekan der Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie der Universität Wien
seit 2004 Obmann der Kommission für Migrations- und Integrationsforschung
2011-2015 Vizerektor für Personalentwicklung und Internationale Beziehungen, Universität Wien
2015-2017 Vizerektor für Forschung und Internationales, Universität Wien
seit 2018 Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Wien

Memberships

Österreichische Akademie der Wissenschaften, seit 2007
Österreichisches Nationalkomitee für IGU (International Geographical Union), seit 2004
Academia Europaea, seit 2002
Vizepräsident, Österreichische Geographische Gesellschaft

Publications

Wien verstehen. Wege zur Stadt, gem. m. G. Hatz (Hrsg.), Bohmann, Wien, 2004
Zuwanderung und Segregation. Europäische Metropolen im Vergleich, gem. m. J. Kohlbacher und U. Reeger (Hrsg.), Drava Verlag, Klagenfurt, 2002
Ost-West-Wanderung in Europa, gem. m. R. Münz (Hrsg.), Böhlau, Wien/Köln/Weimar, 2000
Die Rückkehr der Regionen. Beiträge zur regionalen Transformation Ostmitteleuropas. Beiträge zur Stadt- und Regionalforschung 15 (Hrsg.), Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien, 1997

Awards

Verleihung des Camillo-Sitte-Förderungspreises durch den Camillo-Sitte-Fonds (Technische Universität Wien), 1985
Verleihung des Hans-Bobek-Preises durch die Österreichische Geographische Gesellschaft, 1992
Verleihung des Preises der Schader-Stiftung Gesellschaftswissenschaften im Praxisbezug, 1995
Verleihung des Bruno-Kreisky-Preises für das Politische Buch, 2000
Kardinal-Innitzer-Würdigungspreis für Gesellschafts-, Kultur- und Sozialwissenschaften