to Content

Dr. Johannes VARWICK Professor für Politische Wissenschaft, Institut für Politische Wissenschaft, Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

CV

1991-1996 Studium der Politikwissenschaft, der Wirtschaftspolitik, der Publizistik und der Rechtswissenschaft an den Universitäten Münster und Leeds/Großbritannien
1995-1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster
1996-1998 Promotionsstipendiat der Friedrich-Naumann-Stiftung
1998 Promotion zum Dr. phil.
1999 Fellow am Wissenschaftszentrum NRW, Kulturwissenschaftliches Institut, Essen
1999-2000 Leiter des Bereichs europäische Sicherheitspolitik am Forschungsinstitut der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, Berlin
2000 Fellow der Dräger-Stiftung, Chicago (Mai)
2000-2003 Wissenschaftlicher Assistent (Assistant Professor) am Institut für Internationale Politik an der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr, Hamburg
2003 Fellow am US-State Department, Washington, D.C.
2003-2009 Professor für Politikwissenschaft am Institut für Sozialwissenschaften, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
2009 Theodor-Heuss Chair am Instituto Technologico Autonomo de Mexiko und an der Universidad Nacional Autonoma de Mexico in Mexiko-City (September/Oktober)
 Beratung von Bundesministerien, Parteien, Stiftungen und internationalen Organisationen; Mitglied in zahlreichen wissenschaftlichen Vereinigungen (bspw. Forschungsrat der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen; VN-Politischer Beirat des Auswärtigen Amtes, Advisory Panel des NATO Committee for Peace and Security, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik)
seit 2009 Professor für Politische Wissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Publications

Zahlreiche Vorträge, Buchveröffentlichungen und Aufsätze zu den Themen internationale Sicherheitspolitik, internationale Organisationen sowie deutsche und europäische Außen- und Sicherheitspolitik, darunter zuletzt: Die NATO. Vom Verteidigungsbündnis zur Weltpolizei?, Verlag C.H. Beck, München und Grundzüge der Politikwissenschaft, Böhlau/UTB, 3. Auflage 2010 (mit Anton Pelinka)