to Content

Dr. Klaus PAWELZIK Professor am Institut für Theoretische Physik der Universität Bremen

CV

 Studium der Physik und Mathematik, Linguistik und Philosophie an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität in Frankfurt/Main
1991 Stipendium MPI für Hinforschung GGM Universität Frankfurt/Main
1991-96 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Theoretische Physik Universität Frankfurt/Main bei Prof. Geisel
1994-95 Forschungsaufenthalt Salk Institute, La Jolla
1996-98 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPI für Strömungsforschung Göttingen
1998- Professor am Institut für Theoretische Physik der Universität Bremen

Memberships

Zentrum für Kognitionswissenschaften (Bremen)
Neurowissenschaftliche Gesellschaft, Frankfurt
Deutsche Physikalische Gesellschaft
Society for Neuroscience

Publications

M. Bethge und K. Pawelzik. Geheimsprache der Neuronen. In Gehirn und Geist, Spektrum der Wissenschaft, Heidelberg, April 2002
U.A. Ernst, K Pawelzik, C. Sahar-Pikielny, and M. Tsodyks. Intracortical origin of visual maps. Nature Neuroscience, 4: 431 - 436, 2001
U. Ernst, K. Pawelzik, and T. Geisel. Delay-induced multistable synchronization of biological oscillators. Physical Review E, 57: 2150 - 2162, 1998
H.-U. Bauer, T. Geisel, K. Pawelzik, und F. Wolf. Selbstorganisierende Neuronale Karten. In Spektrum der Wissenschaft Nr. 4, S. 38 - 47. Spektrum Akademischer Verlag, 1996
F. Wolf, H.-U. Bauer, K. Pawelzik, and T. Geisel. Organization of the visual cortex. Nature, 382: 306 - 307, 1996