to Content

Klaus WELLE Secretary General, European Parliament, Brussels

CV

1984 Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife
1984-86 Ausbildung zum Bankkaufmann, West LB-Münster
1986-87 Wehrdienst
  Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung und der "Studienstiftung des Deutschen Volkes"
  Abschluss als Diplomökonom
1987-91 Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Witten-Herdecke-Universität
  (verantwortlich für die politische Vorbereitung der Europawahl Juni 1994)
  Mitglied der EVP-Programmkommission
1991-1994 Leiter der Abteilung Europa- und Außenpolitik in der Bonner Parteizentrale der Christlich Demokratischen Union Deutschlands
1994-1999 Generalsekretär der Europäischen Volkspartei und der Europäischen Union Christlicher Demokraten
seit 1999 Generalsekretär der EVP-ED-Fraktion im Europäischen Parlament

Memberships

1989-1998 Mitglied des Bundesvorstandes der Jungen Union Deutschlands - außenpolitischer Sprecher
1990-1991 Mitglied des Vorstands der Europäischen Jungen Christdemokraten
1991-94 Vorsitzender der DEMYC (Zusammenschluss der europäischen christlich-demokratischen und konservativen Jugendverbände)
seit 1994 Mitglied des Bundesfachausschusses Europapolitik der Christlich Demokratischen Union Deutschlands

Publications

Diplomarbeit "Umdenken oder Umsteuern: ökonomische versus sozialpsychologische Ansätze zur Erklärung menschlichen Verhaltens"
Artikel "The Center that held", Dagens Nyheter (schwedische Tageszeitung), (09/1995)
"An island mentality that distorts reality", The European, (22.9.1995)
"Welches Europa soll es sein?", SONDE (01/1996)
"Die Europäische Volkspartei", u.a. erschienen in: Prof. Dr. Günther Rinsche, "Verantwortung für Europa - die Senioren und die europäische Integration", S. 179-185, Wilke Offset Verlag, Hamm, 1996
"Auf dem Weg zur Währungsunion", in Evangelische Verantwortung, 3/97
"Muß das Europäische Parlament sozialistisch dominiert sein?", 1997