to Content

Dr. Luis DURNWALDER Governor of the Autonomous Province of Bolzano

CV

  Rechtsstudium an der Universität Wien und der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
  Lehrtätigkeit, Mittelschule in Bruneck, an der Gewerbeschule und Handelsoberschule in Bozen
1962-1966 Studium der Agrarwissenschaften an der Universität für Bodenkultur Wien und der Universität Florenz
1968-1979 Direktor des Südtiroler Bauernbundes, Vizedirektor der Fachzeitschrift "Der Landwirt" und verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift "Freiwillige Feuerwehr"
1969-1973 Bürgermeister der Gemeinde Pfalzen und Präsident der Landesbauernkrankenkasse
seit 1973 Abgeordneter zum Südtiroler Landtag
1973-1978 Regionalassessor für das Grundbuchswesen in der Region Trentino-Südtirol und Vizepräsident des Südtiroler Landtages
1976-1978 Vizepräsident des Südtiroler Landtages
1979-1989 Landesrat für Land- und Forstwirtschaft, Jagd und Fischerei und Präsident der auf diesem Sektor bestehenden Kommissionen
1984-1994 SVP-Obmannstellvertreter
seit 1989 Landeshauptmann von Südtirol
seit 2004 abwechselnd im 2,5-Jahres-Rhythmus Präsident und Vizepräsident der Autonomen Region Trentino Südtirol, seit 15. Juni 2011 Vizepräsident
 Seit 2008 Ehrenpräsident der AREV - Europäische Vereinigung der Weinbauregionen
2005-2008 Präsident der Europäischen Vereinigung der Weinbauregionen

Memberships

Mitglied der 137er Kommission, eingerichtet um die Einhaltung der Autonomiebestimmungen auch nach dem Paketabschluss zu gewährleisten
Ausschuss der Regionen der Europäischen Union, Mitglied
Verwaltungsrat der Freien Universität Bozen, ehemals Präsident und Ehrenpräsident seit 2002

Awards

Träger des Bayrischen Verdienstordens und Ehrenmitglied des Nord- und Südtiroler Bauernbundes, 1981
Ehrenzeichen des Landes Tirol, 1990
Träger des Ehrenkreuzes des österreichischen Schwarzen Kreuzes, 1994
Träger des Großen Goldenen Ehrenzeichens am Bande für die Verdienste um die Republik Österreich, 1995
Karlspreis der Sudetendeutschen Landsmannschaft, 1999
Das große Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, 2000
Ehrenzeichen der Freiheit der Republik Slowenien in Silber, 2005
Großkreuz des Malteserordens, 2005
Verleihung der Auszeichnung des "European Taxpayers Award" des Europäischen Steuerzahlerbundes, 2006
Verleihung der Würde und des Titels eines Ehrensenators durch die Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck, 2008
Verleihung der Würde und des Titels eines Ehrensenators durch die Medizinische Universität Innsbruck, 2010
Verleihung des Kärntner Landesordens in Gold, 2011
Verleihung der Goldenen Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer Österreich, 2012
Verleihung des Großen Goldenen Ehrenzeichens mit dem Stern des Landes Steiermark, 2012
Verleihung des Großen Ehrenzeichens des Landes Oberösterreich, 2012