to Content

Dr. Martina LÖW Professorin für Soziologie, Institut für Soziologie, TU Darmstadt

CV

1984-88 Studium der Erziehungswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg
1988-90 Fortsetzung des Studiums an der J.W.Goethe-Universität Frankfurt/Main
1990 Diplom mit Auszeichnung in Erziehungswissenschaften mit den Nebenfächern Soziologie und Psychologie
1993 Promotion im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der J.W.Goethe-Universität Frankfurt, Promotionsfach: Soziologie
 beruflicher Werdegang:
2000 Habilitation im Fachbereich Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle/Saale; Venia legendi: Soziologie
1990 Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. Marianne Rodenstein
1990-92 Wissenschaftliche Hilfskraft und Honorarverträge in dem techniksoziologischen DFG-Forschungsprojekt "Soziale Determinanten der Entwicklung alternativer POS-Zahlungssysteme"
1991-93 Promotionsstipendium durch die Graduiertenförderung der Universität Frankfurt
1993-94 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle/Saale, Arbeitsbereich Soziologie
1994-2000 Wissenschaftliche Assistentin (C1) am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle/Saale, Arbeitsbereich Soziologie
2000-02 Privatdozentin am Fachbereich Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle/Saale
2000 Gastprofessorin für allgemeine Soziologie sowie Stadt- und Regionalsoziologie an der Technischen Universität Berlin, Institut für Sozialwissenschaften
2000-01 Wissenschaftliche Oberassistentin (C2) am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle/Saale, Arbeitsbereich Soziologie
2001-02 Vertretungsprofessorin für Stadt- und Regionalsoziologie am Institut für Soziologie der Universität Darmstadt
2002 Wissenschaftliche Oberassistentin (C2) am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle/Saale, Arbeitsbereich Soziologie
 seit 1.4.2002 Professorin für Soziologie (C4) an der TU Darmstadt
2002 Ruf auf die C4-Professur für "Soziologie, soziale Arbeit und Erziehung" an die Universität Duisburg abgelehnt

Memberships

Deutsche Gesellschaft für Soziologie
Sprecherin der Sektion Frauenforschung in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

Publications

Differenzierungen des Städtischen (Hrsg.). Opladen 2002
Raumsimulationen und Zeitraffer. Transformationen im Internet (Hrsg. zus.m. C.Funken). Frankfurt 2002
Einführung in die Soziologie der Bildung und Erziehung. Opladen 2002
Raumsoziologie. Frankfurt am Main 2001
Raum ergreifen. Alleinwohnende Frauen zwischen Arbeit, sozialen Beziehungen und der Kultur des Selbst. Bielefeld 1993

Awards

2000 Christian-Wolff-Preis der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg für das bisherige Werk, insbesondere für die Habilitationsschrift zum Raumbegriff