to Content

Dr. iur. Reinhard RACK Univ.-Prof. für Verfassungsrecht am Institut für öffentliches Recht, Politikwissenschaft und Verwaltungslehre an der Universität Graz Mitglied des Europäischen Parlaments

CV

1964-1968 Studium der Rechtswissenschaften sowie Dolmetschstudium an der Universität Graz (Dr. iur. und akademisch geprüfter Übersetzer)
1968 Universitätsassistent
1976 Habilitation
1985 u. 1988 Gastprofessor an der Rutgers University, Camden, New Jersey, USA sowie wissenschaftliche Publikationen im In- und Ausland
1990-1994 Europabeauftragter des Landes Steiermark
 seit 1.1.1995 Mitglied des Europäischen Parlaments
1994 u. 1996 Abgeordneter zum Nationalrat
1996-1999 Vizepräsident der Fraktion der Europäischen Volkspartei im Europäischen Parlament

Memberships

Im Europäischen Parlament:
Ausschuß für Regionalpolitik, Verkehr und Fremdenverkehr
Konstitutioneller Ausschuß
Paritätische Versammlung AKP-EU
Mitglied in den Konventen zur Erarbeitung des Europäischen Grundrechtskatalogs, einer Europäischen Verfassung und im Österreichkonvent

Publications

2000 "Die Charta der Grundrechte der Europäischen Union und die Kirche." In: "Die Union - Die Europäische Union als Wertegemeinschaft?". Vierteljahrszeitschrift für Integrationsfragen 1/00, Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich: Wien, 2000. 123ff
2000 "Citizenship of the Union". In: Sakkoula (Hrsg.)."The European Union after the Treaty of Amsterdam, center of European Constitutional Law, Demistocles u. Dimitris Tsatsos Foundation, Tagesprotokoll: Athen 1.u.2. Okt. 1998". Athen 10/2000. 242ff
2004 "Europa erweitern und vertiefen"- einen erfolgreichen Weg fortsetzen. (Mag. Marx/Mag. Posch/Dr. Rack) In: Politicum 96/2004, Steirisches Institut für Politik und Zeitgeschichte, 24. Jg., Graz, April 2004, 61ff
2004 "Europa am Vorabend der Erweiterung - Wege zur europäischen Verfassung. (Dr. Rack/Fraiß) In: Kopetz/Marko/Poier, Soziokultureller Wandel im Verfassungsstaat, Band 90/II, FS Mantl, Institut für Österr. Europäisches und Vergleichendes Öffentliches Recht, Politikwissenschaft und Verwaltungslehre an der Karl-Franzens-Universität Graz, Böhlau Verlag, Wien-Köln-Graz, 2004, 1121ff