to Content

Dr. Richard PICKER Psychotherapeut und Theologe, Wien

CV

1951 Matura
1965 Dr.theol
  Prof. für Religionspädagogik an der Pädak des Bundes in Wien
ab 1961 Priester in der Diözese Wien; Studentenseelsorger für Technik, Tierärztliche, Kunst- und Pädagogische Akademien
 Aufbau der Fachsektion für Gestalttherapie; Berufspolitik (Österreichisches Psychotherapiegesetz)
 Ausbildner und Lehrtherapeut
 Erwachsenenbildner, Kolumnist und Buchautor
1970-1978 nach der Heirat Ausbildung zum Psychotherapeuten (Psychoanalyse, Gestalt, Gruppentherapie) in freier Praxis in Linz und Wien

Memberships

Österr. Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik, bis 1995
Österr. Berufsverband für Psychotherapie, bis 1998
European Association for Psychotherapy

Publications

Etwa 100 Gastkommentare im "Kurier"
etwa 180 in "Kirche In"
Pluriformes Christentum, Herder, Wien, 1970
Österreichisch Katholisch, Ephelant, Wien, 1980
Krank durch die Kirche, Böhlau, 1995
Heiliger Spagat, Vabene, Wien, 2001
Zusammenrottungen, Vabene, Wien, 2002
Die kostbare Entdeckung, Edition Weinviertel, 2000
Das Ende vom Lied, Czernin Verlag, Wien, 2005

Awards

Großes Goldenes Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse