to Content

Dr. Thomas GEES Dozent, Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung, Berner Fachhochschule, Bern

CV

 Doktorat Universität Basel, Titel: Die Schweiz im Europäisierungsprozess. Wirtschafts- und gesellschaftspolitische Konzepte am Beispiel der Arbeitsmigrations-, Agrar- und Wissenschaftspolitik, 1947-1974 (Erstgutachter: Prof Georg Kreis), publiziert 2006 bei Chronos in Zürich
1989-1995 Universität Bern: Studium zum lic. phil. hist.; Lizentiat/Magister Schweizer Geschichte (Hauptfach), Volkswirtschaftslehre (Nebenfach) und Neue Allgemeinere Geschichte (Nebenfach)
1996-1999 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Nationalen Forschungsproprorgramm 42 des Schweizerischen Nationalfonds, Projekt "Analytische Datenbank zur Schweizer Aussenpolitik 1918-1976", Projektleiter A. Kellerhals, Direktor Schweizerisches Bundesarchiv
1996-2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im NFP-42-Programm, Projekt «Die Aussenpolitik der Schweiz 1937-1989», Projektleiter Dr. P. Hug, Historisches Institut, Uni Bern
1999-2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Unabhängigen Expertenkommission "Schweiz - Zweiter Weltkrieg" (sog. "Bergier-Kommission")
2002-2004 Marie Curie-Fellowship an der Europäischen Universitätsinstitut Florenz/Fiesole
seit 2004 Dozent am Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung der Berner Fachhochschule; Forschungstätigkeit am Kompetenzzentrum Public Management und E-Government; Mitglied der Autorengruppe "Schweizer Wirtschaftsgeschichte" der Schweizerischen Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte (SGWSG); Verfasser des Kapitels "Das Verhältnis der Schweiz zu den internationalen Organisationen" (erscheint 2011)