to Content

Dr. Werner BARTENS Bestselling Author and Editor, Süddeutsche Zeitung, Munich

CV

1992 United States Medical Licensing Examination
1992-1993 Research, National Health Institut, Bethesda, USA
1993 Dr. med.,Freiburg
1994-1995 Assistant Doctor, Internal Medicine, University Hospital, Freiburg & Würzburg
1995 Mag., History, German philology
1995-1996 Post Doc, Max-Planck-Institute, Immune Biology, Freiburg
1997-1999 Interpreter,Co-Auhtor WDR-Soap Opera, Book Author & Freelance Journalist: SZ, ZEIT, FAZ und TAZ
2000-2005 Editor, Badischen Zeitung, Magazine/Report & Medicine
since 2005 Science Editor, Süddeutschen Zeitung

Publications

Zwischen Erfahrung und Beweis. Medizinische Entscheidungsfindung und evidenzbasierte Medizin (Hrsg. mit Martin Fischer). Hans Huber-Verlag, 1999
Das Kind und die Spastik. Evidenzbasierte Medizin und Cerebralparese (Hrsg. mit Florian Heinen). Hans Huber-Verlag, 2001
Lexikon der Medizin-Irrtümer: Vorurteile, Halbwahrheiten, fragwürdige Behandlungen. Eichborn-Verlag, Frankfurt 2004
Das neue Lexikon der Medizin-Irrtümer: Noch mehr Vorurteile, Halbwahrheiten, fragwürdige Behandlungen. (Eichborn-Verlag) Frankfurt 2006
Ivan Illich - Fundamentalkritik und Engagement. In: M. L. Hofmann, T. F. Korta, S. Niekisch (Hrsg.): Culture Club II, Klassiker der Kulturtheorie, S. 257-270, Suhrkamp stw, 2006
Das Ärztehasserbuch. Ein Insider packt aus. Knaur Taschenbuch Verlag, München, 2007
Sprechstunde - Woran die Medizin krankt, was Patienten wollen, wie man einen guten Arzt erkennt. Knaur Taschenbuch Verlag, München, 2008
Weitere Publikationen auf www.werner-bartens.de

Awards

Friedrich-Deich-Stiftung für Wissenschaftsjournalismus, 1. Preis, 1997
Stiftung Gesundheit für Medizinjournalismus, 1. Preis, 2000
"Wissenschaftsbuch des Jahres" (Kategorie: Das originellste Buch) für "Was hab ich bloß? Die besten Krankheiten der Welt", 2. Preis, 2003
Publizistikpreis Orthopädie, 1. Preis, 2006