to Content

Dr. Wolf SZYMANSKI Sektionschef, Sektion III des Bundesministeriums für Inneres, Wien

CV

 Jusstudium an der Universität Wien
1971 Promotion zum Dr.iur.
1972 Eintritt in den rechtskundigen Dienst der Bundespolizeidirektion Wien, 13 Jahre als Referent und Stellvertreter des Leiters des Büros für Organisation, Rechtsfragen und Dienstaufsicht
1988 Ernennung zum Leiter der Rechtsabteilung des Bundesministerium für Inneres (BMI)
1992-1999 Leitung der Sektion IV (Allgemeine Rechts- und Verwaltungsangelegenheiten), Betreuung der legistischen Vorhaben des Ressorts (Asylgesetz 1997, Fremdengesetz 1997 und Staatsbürgerschaftsgesetz-Novelle 1998)
1999-2002 Leiter der Sektion III des Bundesministeriums für Inneres, zuständig auch für den gesamten Asyl- und Migrationsbereich
ab 2000 ausschließlich für diese Angelegenheiten und bis 2001 für die Führung der KZ-Gedenkstätte Mauthausen verantwortlich
seit 2003 in Karenz (Geschäftsordnungsänderung des BMI)

Publications

juristische Arbeiten zum gesamten Themenspektrum Sicherheit und Migration, insbes. kommentierte Ausgaben zum Sicherheitspolizeigesetz und zum Fremdengesetz