to Content

Dr. Wolfgang DONSBACH Geschäftsführender Direktor des Instituts und Professur für Kommunikationswissenschaft, Technische Universität Dresden

CV

 Studium der Fächer Publizistikwissenschaft, Politikwissenschaft, Ethnologie an der Universität Mainz
1989 Habilitation
1977 wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Dortmund und Mainz (1978-1991)
1989/90 Fellow am Gannett Center for Media Studies der Columbia University New York
1990 Gastprofessor an der Syracuse University
1991-1993 Lehrstuhlvertreter am Fachbereich Kommunikationswissenschaft der FU Berlin
seit 1991 Gastprofessor der Facultad de Ciencias de la Información der Universidad de Navarra, Pamplona
 Seit 1993 Professor an der TU Dresden.
1999 Gastprofessor auf dem Lombard-Lehrstuhl der Kennedy School of Government, Harvard University

Memberships

seit 1999 Chefredakteur des International Journal of Public Opinion Research (1988/1994)
seit 1996 Mitherausgeber der Zeitschrift
seit 1995 Mitglied des Editorial Board, The Harvard International Journal Press/Politics
1995-1996 Präsident der World Association for Public Opinion Research (WAPOR)
Präsident der Sektion Sociology and Social Psychology der International Association for Mass Communication Research (IAMCR)
seit 1997 Vorsitzender des Vereines für Medieninhaltsanalyse
1996-1998 Chairman der Political Communication Division der International Communication Association (ICA)
1998-2000 Mitglied des Research Committee der ICA
1996-1999 Committee Chairman der American Chamber of Commerce Saxony
seit 1996 Vorstand Trägerverein Dresden International School

Publications

Kampa - Meinungsklima und Medienwirkung im Bundestagswahlkampf 1998. (mit E. Noelle-Neumann, H.M. Kepplinger)
Öl ins Feuer - Die publizistische Inszenierung des Skandals um die Rolle der Ölkonzerne in Nigeria (1998, mit D. Gattwinkel)
Beziehungsspiele - Medien und Politik in der öffentlichen Diskussion (1993, mit anderen)
Medienwirkung trotz Selektion. Einflußfaktoren auf die Zuwendung zu Medieninhalten (1991)