to Content
Header Image

1. Block: Die Gegenwart der Gesundheitssysteme

-
Plenary / Panel
german language

Speakers

Vorstand, Institut für Sozialmedizin der Medizinischen Universität Wien
Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien Chair
OE1 Science Department, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Vienna (tbc) Comment
Geschäftsführer, Peri Human Relations GmbH, Wien Comment
Präsident, Österreichische Ärztekammer, Wien Comment

Dr. Michael KUNZE

Vorstand, Institut für Sozialmedizin der Medizinischen Universität Wien

1960 Matura, Studium an der Universität Wien, Philosophische Fakultät, dann Medizinische Fakultät; Tätigkeit in der empirischen Sozialforschung (Markt- und Meinungsforschung)
1968 Eintritt in das Hygiene-Institut der Universität Wien (Mykoplasmen-Labor)
1969 Promotion zum Dr. med. univ.
1972 Übernahme des Arbeitsbereiches Sozialhygiene und Epidemologie des Hygiene-Instituts der Universität Wien
1974 Leiter der Abteilung Sozialhygiene und Epidemologie, Hygiene-Institut der Universität Wien
1976 Habilitation für Hygiene und Mikrobiologie, Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie
1977 Außerordentlicher Professor für Hygiene und Mikrobiologie
1983 Ordentlicher Professor für Sozialmedizin, Facharzt für Sozialmedizin, Vorstand des Instituts für Sozialmedizin der Medizinischen Universität Wien

Dr. Erhard BUSEK

Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien

1959-1963 Studium an der Universität Wien, Juridische Fakultät
1964-1968 Parlamentssekretär im Österreichischen Nationalrat
1966-1969 Vorsitzender des Österreichischen Bundesjugendringes
1972-1976 Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes
1975-1976 Generalsekretär der Österreichischen Volkspartei
1976-1978 Stadtrat in Wien
1976-1989 Landesparteiobmann der Wiener Volkspartei
1978-1987 Landeshauptmann-Stellvertreter und Vizebürgermeister von Wien
1989-1994 Bundesminister für Wissenschaft und Forschung
1994-1995 Bundesminister für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten
1991-1995 Vizekanzler der Republik Österreich und Bundesparteiobmann der Österreichischen Volkspartei
2000-2001 Regierungsbeauftragter der österreichischen Bundesregierung für EU-Erweiterungsfragen
2002-2008 Sonderkoordinator des Stabilitätspaktes für Südosteuropa
2004-2005 Vizepräsident des Vienna Economic Forums (VEF)
2008-2009 Berater des Außenministers der Tschechischen Regierung in Fragen des westlichen Balkans während der EU-Präsidentschaft 1. Hälfte 2009
2000-2012 Präsident des Europäischen Forums Alpbach
 
 Aktuelle Funktionen:
2005-2014 Vorsitzender der ERSTE Stiftung
seit 1995 Vorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM)
seit 1996 Koordinator der Southeast European Cooperative Initiative (SECI)
seit 2005 Präsident des Vienna Economic Forums (VEF)
seit 2008 Vorsitzender des Universitätsrates, Medizinische Universität Wien
seit 2008 Jean Monnet Chair ad personam
seit 2009 Präsident des Herbert-Batliner-Europainstituts
seit 2010 Präsident des EU-Russia Centre

Dr. Martin BERNHOFER

OE1 Science Department, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Vienna

  Gestalter von Sendungen in den Ö1-Reihen "Dimensionen", "Salzburger Nachtstudio" und "Radiokolleg",
  Moderator verschiedener Live-Sendungen
seit 1985 Redakteur, Wissenschafts- und Bildungsredaktion, ORF-Hörfunk
  Zuständig für die inhaltliche Vorbereitung, Planung und Organisation der ORF "Zukunftssymposien" und anderer
  Wissenschaftsveranstaltungen
  Redaktionelle Entwicklung des Internet-Wissenschaftskanals des ORF, science.ORF.at
  Lehraufträge für Medienpädagogik und Wissenschaftskommunikation
1999-2002 Ressortleiter, "Projektmanagement, Symposien, Programmentwicklung und -produktion"
seit 2002 Leiter, Ö1-Wissenschaftsredaktion

Franz BITTNER

Geschäftsführer, Peri Human Relations GmbH, Wien

1986-1987 Sozialakademie
1993-2006 Vorsitzender der Gewerkschaft Druck-Journalismus-Papier
1997-2009 Obmann der Wiener Gebietskrankenkasse
seit 2006 Stv. Vorsitzender Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck-Journalismus-Papier (GPA/DJP)

Dr. Walter DORNER

Präsident, Österreichische Ärztekammer, Wien

 Medizinstudium an der Universität Wien
1969 Promotion zum Doktor der gesamten Heilkunde
1969-1975 Turnusausbildung im Krankenhaus Göttlicher Heiland
1975 Anerkennung zum Facharzt für Chirurgie
1975-1979 Assistenzarzt und Oberarzt an der chirurgischen Abteilung des Krankenhauses Göttlicher Heiland
1976 Eröffnung einer Ordination mit kleinen Kassen in Wien 9
seit 1979 Facharzt für Chirurgie im Heeresspital in Stammersdorf
1988 Stellvertretender Kommandant des Heeresspitals und ärztlicher Leiter
1981 Wahl in die Vollversammlung der Ärztekammer für Wien
1985-1996 Obmann der Sektion Fachärzte der Ärztekammer für Wien
1985 Ernennung zum Oberstarzt
seit 1985 Vorstandsmitglied der Ärztekammer für Wien
1987-2003 Ärztlicher Leiter Heereskrankenanstalt Wien und Kommandant der Van-Swieten-Kaserne
1996-1999 Dritter Vizepräsident der Ärztekammer für Wien
seit 1999 Präsident der Ärztekammer für Wien
1999 Zweiter Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer
2003 Neuerliche Wahl zum Präsidenten der Ärztekammer für Wien
seit 2003 Erster Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer
2007 Neuerliche Wahl zum Präsidenten der Ärztekammer für Wien
2007 Wahl zum Präsidenten der Österreichischen Ärztekammer