to Content
Header Image

2) Forum Zivilgesellschaft

-
August-Friedrich-von-Hayek-Saal
Seminar / Seminar
german language

Speakers

Em. o. Univ. Prof. für Völkerrecht, Europarecht und Internationale Beziehungen, Institut für Europarecht und Völkerrecht, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Chair
Projektmanager, Themenfeld "Internationale Verständigung", Bertelsmann Stiftung, Gütersloh Comment
Ausschussmitglied der RAK Wien Comment
Vorstand, CEP - Centrum für Europäische Politik, Freiburg i. Br. Comment
Sprecher des Europäischen Bürger-Netzwerkes Europa Jetzt! sowie Mitglied ständiges Forum der Zivilgesellschaft Comment
Wissenschaftliche Beraterin Europäisches Umweltbüro Comment
Vorsitzende, Informationsplattform The World of NGOs, Wien; Lektorin, Sozialmanagement, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Universität Salzburg; Vorstandsmitglied, CEDAG - European Council of Associations of General Interest, Brüssel Comment

DDDr. Waldemar HUMMER

Em. o. Univ. Prof. für Völkerrecht, Europarecht und Internationale Beziehungen, Institut für Europarecht und Völkerrecht, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

1960 Matura am Bundesrealgymnasium Steyr
1964 Dr. iur. Universität Wien
1966 Dr. rer. pol. Universität Wien
1966-1970 Rechtsberater der Argentinischen Botschaft in Wien
1970-1977 Univ. Ass. am Institut für Völkerrecht und Internationale Beziehungen der Universität Linz
1974 Dr. phil. Universität Salzburg
1977 Habilitation, venia docendi für "Völkerrecht" und "Europarecht"
1978-1984 Leiter der "Abteilung für Europarecht und Entwicklungsvölkerrecht" am Institut für Völkerrecht und Internationale Beziehungen der Universität Linz
1982-1984 Lehrstuhlvertretung am Institut für Völkerrecht und Rechtsphilosophie der Universität Innsbruck
1984 Berufung an die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Innsbruck als o. Univ.-Prof. für Völkerrecht und Europarecht
1984-1999 Vorstand des Instituts für Völkerrecht und Internationale Beziehungen und Leiter der "Abteilung für Europarecht" am Institut
seit 1986 Wissenschaftlicher Leiter des "Europäischen Dokumentationszentrums" (EDZ) an der Universität Innsbruck
seit 1989 Wissenschaftlicher Leiter des "Zentrums für Europarecht" (ZER) an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck
seit 1991 Wissenschaftlicher Leiter des dreisemestrigen "Lehrganges für Europarecht" mit universitärem Charakter am Zentrum für Wissenschaft und Weiterbildung Schloss Hofen/Vorarlberg
seit 1993 Wissenschaftlicher Leiter der "Alpbacher Sommerhochschule für Europäische Integration", des "Alpbacher Perfektionskurses für Europarecht" und des "Alpbacher Spezialkurses für Europarecht" in Alpbach/Tirol
1998-2007 Wissenschaftlicher Leiter des fünfsemestrigen MAS-Lehrganges für Europarecht am Zentrum für Wissenschaft und Weiterbildung Schloss Hofen/Vorarlberg
1999-2005 Vorstand des umgegründeten Instituts für Völkerrecht, Europarecht und Internationale Beziehungen
seit 2005 Wissenschaftlicher Leiter des Alpbacher Hochschulkurses für Europäische Integration (mit universitärem Charakter)

Thomas J. A. FISCHER

Projektmanager, Themenfeld "Internationale Verständigung", Bertelsmann Stiftung, Gütersloh

1986-93 Studium der Politikwissenschaft, des Rechts und der Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München
1993-94 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Geschwister-Scholl-Institut für Politische Wissenschaft, Universität München
1994-97 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Forschungsprojekt "Europa föderal organisieren" am Geschwister-Scholl-Institut, in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung, Gütersloh
1998-2000 Wissenschaftlicher Koordinator, Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung (EZFF), Universität Tübingen
2000-01 Referent, Bereich Politik, Bertelsmann Stiftung, Gütersloh
2001- Projektmanager, Themenfeld "Internationale Verständigung", Bertelsmann Stiftung, Gütersloh

Dr. Alix FRANK-THOMASSER

Ausschussmitglied der RAK Wien

 Studium der Rechtswissenschaften in Salzburg mit Promotion 1982
 Praxis im In- und Ausland (Hongkong, USA)
 Auslandsstudien Urbino (Italien) und Columbia (USA)
 Gründerin und Partnerin der Kanzlei Alix Frank Rechtsanwälte KEG
seit 1988 Rechtsanwältin

Dr. habil. Lüder GERKEN

Vorstand, CEP - Centrum für Europäische Politik, Freiburg i. Br.

1977-78 Einjährige Höhere Handelsschule Bremen
1978-80 Ausbildung zum Bankkaufmann (Commerzbank AG)
1981-91 Studium der Wirtschaftswissenschaften und der Rechtswissenschaft (Universität Freiburg); Diplom für Volkswirtschaftslehre, Doctor rerum politicarum und erste juristische Staatsprüfung
1991-2001 Direktor des Walter Eucken Instituts, Freiburg
1998 Habilitation an der Universität Bayreuth (Lehrbefähigung für Volkswirtschaftslehre)
2001-2004 Vorstand Stiftung Marktwirtschaft (vormals Frankfurter Institut - Stiftung Marktwirtschaft und Politik)
seit 1999 Geschäftsführender Vorstand der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung
seit 1999 Vorsitzender des Vorstands der Stiftung für Ordnungspolitik

Dr. Horst GRÜTZKE

Sprecher des Europäischen Bürger-Netzwerkes Europa Jetzt! sowie Mitglied ständiges Forum der Zivilgesellschaft

 Journalist
 Studium an der Universität Leipzig
 Promotion Informationswissenschaften
 Sprecher der DDR-Volkskammer

Ing. Dr.rer.nat. Karola TASCHNER

Wissenschaftliche Beraterin Europäisches Umweltbüro

 Studium der Biologie in Freiburg, Wien und Kiel
 wissenschaftliche Assistentin an den Universitäten Freiburg (Botanisches Institut) und Chicago (Dep. Biochemistry)
 Gymnasiallehrerin Deutsche Schule Brüssel
 Postgraduate Studium in Umwelttechnik an der Universität Leuven zum Ingenieur
 wissenschaftliche Beraterin des Europäischen Umweltbüros
 derzeit Vorsitzende einer neuen Umweltorganisation für die Teilnahme an der technischen Normung

Mag. Christiana WEIDEL

Vorsitzende, Informationsplattform The World of NGOs, Wien; Lektorin, Sozialmanagement, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Universität Salzburg; Vorstandsmitglied, CEDAG - European Council of Associations of General Interest, Brüssel

 Studium der Erziehungswissenschaften in Innsbruck
 2 Jahre Aufenthalt in Burundi, Afrika
 Leitung von EU-Projekten, Themen: Dritter Sektor, Zivilgesellschaft, Neue Technologien & Medien, Frauen
 Gestaltung von Beteiligungsprozessen im Zivilen Dialog

The European Convention

show timetable
kategorie: Alle PlenarySeminar