to Content
Header Image

AK9: Guter Forscher – guter Unternehmer?

-
Breakout / Working Group

Speakers

Geschäftsführer der Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik GesmbH
Managing Director, Austrian Science Fund, Vienna
Chief Research Officer; Head, Competence Center Innovation, VERBUND AG, Vienna
Deputy Head, Department Research, Technology and Innovation Strategy and International Research and Technology Cooperations, Austrian Federal Ministry of Science, Research and Economy, Vienna
Finmeccanica Professor and Robert Bosch Chair of Mechanical Engineering, Stanford University, Stanford
Leiter des Instituts für Allgemeine Physik, Technische Universität Wien

Dipl.-Ing. DDr. Helmut DETTER

Geschäftsführer der Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik GesmbH

 I. Industrielle Laufbahn (auszugsweise)
 Entwicklungskonstrukteur in klein- und mittelständischen Unternehmen
 Gründung der Fa. Tribotechnik Forschungs-Ges.m.b.H. (Geschäftsführer)
 Aufgaben: methodische Produktentwicklung, Innovationsmanagement, Technologietransfer
 Berater der Siemens AG im Thema Feinwerktechnik und Tribologie
 Österreichisches Forschungszentrum Seibersdorf Ges.m.b.H. (Geschäftsführer für Wirtschaft und Forschungsmarketing)
 Aufgaben (auszugsweise): Aufbau neuer Aktivitäten in Umweltforschung, Technologietransfer, flexibler Automation, Gründung des Technologiezentrums Leoben
 Geschäftsführer der "Österreichischen Gesellschaft für Computerunterstütztes Konstruieren und Fertigen (ÖCAD)"
 Aufgaben: Implementierung von CAD/CAM in klein- und mittelständischen Unternehmen
1994 - laufend Geschäftsführer der Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik GesmbH
 II. Wissenschaftliche Laufbahn (auszugsweise)
 Aufbau des Technologieschwerpunktes Tribologie in Österreich
 Aufbau des Fachgebietes "Feinwerktechnik, elektromechanischer Gerätebau"
1999-2001 Gründungsgeschäftsführer der Forschungsfirma FOTEC (Forschungs-Tochterunternehmen der FH Wiener Neustadt)
 Habilitation im Fachgebiet Feinwerktechnik
 Berufung zum Vorstand des Institutes für Feinwerktechnik der Technischen Universität Wien
 Aufbau des Fachgebietes "Flexible Automation" in Österreich
 Wissenschaftlicher Leiter des Forschungsinstitutes der Österreichischen Gesellschaft für Umwelttechnik (ÖGUT)
 Dr.techn. h.c. (flexible Automation) der Technischen Universität Chemnitz
1968 Dr. der technischen Wissenschaften im Fachgebiet "Feinwerktechnik"
 Planung und Aufbau des Mikrostrukturzentrums in Wien (MISZ)
1990-laufend Aufbau des Fachgebietes "Mikrosystemtechnik" in Österreich
2000-laufend Planung und Aufbau der Forschungsgruppe IMA-Integrated Microsystems Austria

Dr. Gerhard KRATKY

Managing Director, Austrian Science Fund, Vienna

 School and University in Vienna, Austria. PhD in Mathematical Logic at the University of Vienna.
1968-1969 Research Assistant at the University of Georgia (Computer Science), Athens, USA
1970-1971 Research Assistant at the University of Vienna (Institute for Mathematical Logic)
1971-1973 System Analyst at the Federal Ministry of Finance, Austria
1973-1980 Strategic tasks in the Planning & IT-department of one of the biggest banks in Austria (Creditanstalt-Bankverein)
1980-1994 CEO of an internationally acting Software- and Systems House (Management Data)
1995-1999 General Manager of the Austrian Liberal Party (Liberales Forum)
2000-2003 Director in the Federal Ministry of Transport, Innovation and Technology, in charge of "Funding of Research and Technology"
since 2003 Secretary General of the Austrian Science Fund (FWF)

Dipl.-Ing. Mag. Wolfgang PELL

Chief Research Officer; Head, Competence Center Innovation, VERBUND AG, Vienna

1989-1995 Prokurist, Bereichsleiter Industrieanlagenbau und Abteilungsleiter Administration, ABB Industrie Gesellschaft m.b.H.
1996-1997 Prokurist und kfm. Verantwortlicher, Hirtenberger AG
1997-2003 Kaufmännischer Geschäftsführer, Austrian Institute of Technology
  Chief Financial Officer Siemens SRL Romania
  Chief Auditing Executive CEE
2003-2008 Prokurist und Financial Director Power Generation, Siemens AG Österreich

Mag. Sabine POHORYLES-DREXEL

Deputy Head, Department Research, Technology and Innovation Strategy and International Research and Technology Cooperations, Austrian Federal Ministry of Science, Research and Economy, Vienna

1987-1994 Geschäftsführerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin, Interdisziplinäres Forschungszentrum Sozialwissenschaften (www.iccr-international.com)
1988-1994 Redaktion der Zeitschrift "Innovation"
bis 1994 Gründungs- und Vorstandsmitglied, Forum Sozialforschung (FSF)
seit 1994 Mitarbeiterin, Bereich Forschung und Technologie, Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
1996-2002 Verantwortlich für den Bereich IKT/Informationsgesellschaft, in diesem Rahmen Vertretung Österreichs in div. Gremien, so bei UN/CEFACT, PROMISE, in der EU-Ratsgruppe Informationsgesellschaft, etc., Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
 seit Mai 2015 stellvertretende Leiterin der Abteilung FTI-Strategie und Internationale Forschungs- und Technologiekooperationen
seit 2003 Stellvertretende Abteilungsleiterin, zuständig für allgemeine forschungs- und technologiepolitische Fragestellungen unter besonderer Berücksichtigung von "Frauen in Forschung und Technologie"; Entwicklung und Monitoring des Programms w-fFORTE (www.w-fFORTE.at), Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend

Ph.D. Friedrich B. PRINZ

Finmeccanica Professor and Robert Bosch Chair of Mechanical Engineering, Stanford University, Stanford

 Co-Director, Stanford Integrated Machining; Chair, Department of Mechanical Engineering, Materials Science and Engineering and Mechanical Engineering
 Design and prototyping of micro and nanoscale devices for energy and biology. His group studies transport phenomena across thin oxide layers and lipid bi-layers with the help of Atomic Force Microscopy combined with Impedance Spectroscopy.
1975 PhD, University of Vienna - Physics (1975)

Technology Forum

show timetable
kategorie: Alle BreakoutPlenary