to Content
Header Image

Alpbach Lab 5: “Österreich bricht auf – Initiative für Demokratiereform”

-
Hauptschule
Breakout / Discussion
german language

Die Menschen in Österreich sind nicht grundsätlich mit dem Parlament und dem Parlamentarismus unzufrieden, sie haben sich insgesamt von der Demokratie entfremdet. Bei Re:think Austria 2014 entstand eine Initiative, die unter dem Titel “Österreich bricht auf” lanciert werden soll. Ziel ist die Wiedergewinnung der Bürgerinnen und Bürger für Demokratie und demokratische Prozesse. Von Beginn an sollen ParlamentarierInnen und BürgerInnen in einen österreichweiten Prozess eingebunden sein, dessen Ziel ein österreichischer Demokratiekonvent ist.

Speakers

Facilitator, freims:contemporary consulting, Vienna Chair
Vice President, European Forum Alpbach; President, oiip - Austrian Institute for International Affairs, Vienna; Chairman, Supervisory Board, Gebrüder Weiss Holding AG, Vienna Comment
President, Democracy International, Gauting Chair

Mag. BA Anna WOHLESSER

Facilitator, freims:contemporary consulting, Vienna

 Since 2007: Facilitation and Experience Design for organisations and institutions such as:
 UN Alliance of Civilisation
 UNESCO Austria
 Austrian Youth Council
 European Council Network
 European Forum Alpbach
 Interkulturelles Zentrum
 Impact Hub Vienna
 University of Vienna

Dr. Caspar EINEM

Vice President, European Forum Alpbach; President, oiip - Austrian Institute for International Affairs, Vienna; Chairman, Supervisory Board, Gebrüder Weiss Holding AG, Vienna

1967-1971 Studium der Rechtswissenschaften, Wien
1972-1977 Bewährungshelfer in Wien und Salzburg, zuletzt verantwortlich für Finanzen und Organisation des Trägervereins
1978-1979 Mitarbeiter, Ludwig Boltzmann-Institut für Kriminalsoziologie
1980-1991 Mitarbeiter, Arbeiterkammer Wien
1980-1986 Mitarbeiter, Arbeiterkammer Wien Bereich Konsumentenpolitik und -beratung
1985-1986 Betriebsratsvorsitzender, Arbeiterkammer Wien
1986-1991 ÖMV AG, zunächst als Leiter des Bereichs Unternehmensentwicklung und strategisches Controlling
1992-1994 Leiter der Kommunalpolitischen Abteilung (Konzernstrategie) bis 1992, dann bis zum Ausscheiden Direktor des Geschäftsbereichs Gas
1994 Berufung zum Staatssekretär im Bundeskanzleramt
1995-1997 Bundesminister für Inneres
1997-2000 Bundesminister für Wissenschaft und Verkehr
  Mitglied im EU-Hauptausschuss, im Außenpolitischen Ausschuss und im Industrieausschuss
2000-2007 Abgeordneter zum Nationalrat, Wahlkreis Wien/Innen-West, Europasprecher der SPÖ,
2000 Vertreter des österreichischen Nationalrates im Europäischen Grundrechtskonvent
2001-2007 Stellvertretender Vorsitzender der SPÖ-Nationalratsfraktion
2002-2003 Vertreter des österreichischen Nationalrates im Europäischen Verfassungskonvent
2002-2008 Präsident des Bundes sozialdemokratischer AkademikerInnen, Intellektueller und KünstlerInnen
2004-2013 Chefredakteur der sozialdemokratischen Monatszeitschrift ZUKUNFT
2005-2008 Präsident des CEEP - Europäischer Sozialpartnerverband und seiner österr. Sektion - Verband d. öffentl. Wirtschaft u. Gemeinwirtschaft
2007-2011 Vorstandsmitglied in einem privaten Luftverkehrsunternehmen
seit 2011 Präsident, oiip - Österreichisches Institut für Internationale Politik
seit 2011 Aufsichtsratvorstand, Austro Control GmbH
seit 2012 Vizepräsident, Europäisches Forum Alpbach, Wien
seit 2017 Aufsichtsratsvorsitzender, Gebrüder Weiss Holding AG, Wien

Gerald HÄFNER

President, Democracy International, Gauting

seit 1977 Mitglied bei "Aktion Dritter Weg" und "Freie Internationale Universität"
1978-1984 Studium der Germanistik, Waldorfpädagogik, Sozialwissenschaften und Philosophie in München, Witten und Bochum
1979 Mitbegründer der Partei DIE GRÜNEN
1979-1980 Kreisvorsitzender in München
1980-1981 Landesgeschäftsführer und Pressesprecher der GRÜNEN in Bayern
1983 Gründung und Vorstand von "Aktion Volksentscheid"
1984 Abschluss als Waldorflehrer
1987-1990 Mitglied des 11. Deutschen Bundestages
1988 Gründung von Mehr Demokratie e.V. (damals noch "Initiative Demokratie entwickeln" (IDEE)), sowie mehrerer Stiftungen (u.a. "Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur", "Petra-Kelly-Stiftung")
seit 1989 Mitglied im Stiftungsrat "Die Mitarbeit"
1990-1992 Mitglied im "Kuratorium für einen demokratisch verfassten Bund Deutscher Länder"
1991-1994 Landesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Bayern
1994-1998 Mitglied des 13. Deutschen Bundestages, dort rechtspolitischer Sprecher sowie Mitglied und Obmann im Rechtsausschuss, im Geschäftsordnungsausschuss und im Ausschuss Deutsche Einheit
2001-2002 Mitglied des 14. Deutschen Bundestages, Demokratiepolitischer Sprecher der grünen Bundestagsfraktion, Mitglied im Europa- und Innenausschuss (SV) des Bundestages
2003-2009 Sprecher des Bundesvorstandes von Mehr Demokratie e.V.; publizistische, Vortrags- und Lehrtätigkeit zu politischen, rechtlichen und zeitgeschichtlichen Fragen
seit 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments; Obmann der Grünen im Ausschuss für konstitutionelle Fragen: Mitglied im Petitionsausschuss und im Rechtsausschuss
2010 Berichterstatter des Europäischen Parlaments in den Beratungen zur Verordnung zur Europäischen Bürgerinitiative
2011 Vorsitzender von Democracy International, einer transnational agierenden NGO, die sich weltweit für die Einführung von Elementen der Direkten Demokratie einsetzt