to Content
Header Image

07: Eigenverantwortung im Gesundheitssystem

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
german language

Österreich hat eines der besten Gesundheitssysteme der Welt, aber auch eines der teuersten. Die österreichische Bevölkerung führt allerdings einen der Gesundheit nicht allzu förderlichen Lebensstil (z.B. starker Anstieg der übergewichtigen männlichen Jugendlichen unter 15 Jahren). Während wir bei den Gesundheitsausgaben über dem OECD-Schnitt liegen, sind wir bei den Lebensjahren, die wir in Gesundheit verbringen, nicht vorne mit dabei. Was läuft falsch? Welche Anreize für individuelles Gesundheitsverhalten gibt es? Wie begegnet man der Tendenz, anstatt Krankheiten zu verhindern, sie erst im Nachhinein zu behandeln? Was ist nötig, damit jeder Einzelne mehr Verantwortung für die eigene Gesundheit übernimmt?

Speakers

Executive Secretary, ÖGB - Austrian Trade Union Federation; Deputy Chairman of the Management Board, Main Association of Austrian Social Security Institutions, Vienna
Board Member, UNIQA Austria and Raiffeisen Versicherung AG, Vienna
Director of Strategy, Wirtschaftsbund Österreich; Executive Vice-President, SVA - Austrian Social Insurance Authority for Business, Vienna
Präsident, Österreichisches Akademisches Institut für Ernährungsmedizin, Wien
Editor-in-Chief, Tiroler Tageszeitung, Innsbruck Chair

Mag. Bernhard ACHITZ

Executive Secretary, ÖGB - Austrian Trade Union Federation; Deputy Chairman of the Management Board, Main Association of Austrian Social Security Institutions, Vienna

 Studium der Rechtswissenschaften
1991-1994 Rechtsabteilung, Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
1994-1997 Sozialpolitik, Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
1997-2007 Leiter des Sozialpolitischen Referates, Österreichischer Gewerkschaftsbund
seit 2006 Stellvertretender Vorsitzender des Hauptverbandes der Österreichischen Sozialversicherungsträger
2008-2012 Leitender Sekretär, Österreichischer Gewerkschaftsbund
seit 2012 Leitender Sekretär, Bereich Grundsatz, ÖGB - Österreichischer Gewerkschaftsbund

Mag. Dr. Peter EICHLER

Board Member, UNIQA Austria and Raiffeisen Versicherung AG, Vienna

1988 Eintritt in die Austria Versicherung, Wien
1998 Stv. Mitglied des Vorstands für Krankenversicherungen, Austria-Collegialität und Bundesländer-Versicherung, Wien
1999 Mitglied des Vorstands, BARC Versicherungs-Holding AG, Wien
1999 Mitglied des Vorstands, UNIQA Versicherungen AG, Wien
2002 Sprecher des Vorstands, UNIQA Personenversicherung AG, Wien
2008 Vorsitzender des Vorstands, UNIQA Personenversicherung AG, Wien
2011 Mitglied des Vorstands, UNIQUA Personenversicherung AG, Raisffeisen Versicherung AG, sowie FinanceLife Lebensversicherung AG, Wien

Mag. Peter McDONALD

Director of Strategy, Wirtschaftsbund Österreich; Executive Vice-President, SVA - Austrian Social Insurance Authority for Business, Vienna

seit 2008 Funktionär in der Sozialversicherung, Wien
seit 2009 Direktor, Politische Abteilung, Österreichischer Wirtschaftsbund
seit 2009 Vorstand, Hauptverband, Wien
seit 2011 Geschäftsführender Obmann, Sozialversicherungsanstalt der Gewerblichen Wirtschaft, Wien

Dr.med. Kurt WIDHALM

Präsident, Österreichisches Akademisches Institut für Ernährungsmedizin, Wien

1971-1973 Assistenzarzt am Physiologischen Institut der Universität Wien; Sommer 1971: Studienaufenthalt in den USA
1973 Übertritt an die Univ.-Kinderklinik Wien
1974 Aufbau und Leitung der Fettstoffwechselambulanz und der Ernährungsberatung der Univ.-Kinderklinik Wien
1977 Facharzt für Kinderheilkunde, Wien
1978 Stationsführender Oberarzt einer internen Station, Wien
1980 Habilitation für Kinderheilkunde, Universität Wien
1986 Verleihung des Berufstitels a.o.Universitätsprofessor, Universität Wien
seit 1988 Leiter des Österreichischen Früherfassungs- und Behandlungsprogrammes für angeborene Stoffwechselstörungen an der Univ.-Kinderklinik Wien
1992 Ernennung zum Vorstand der Internen Abteilung und ärztlichen Direktor des Mautner Markhof'schen Kinderspitals der Stadt Wien
1994 Verleihung der Venia docendi für med. und chem. Laboratoriumsdiagnostik (Klinische Chemie), Universität Wien
1995 Rückkehr an die Univ.-Kinderklinik Wien als leitender Oberarzt
1998 Anerkennung als Facharzt für Medizinische und Chemische Laboratoriumsdiagnostik durch die Österr. Ärztekammer
2003 Ernennung zum Professor für Ernährungsmedizin und zum Leiter der Abteilung für Ernährungsmedizin der Univ. Wien; ab 2004 Medizinische Universität Wien

Alois VAHRNER

Editor-in-Chief, Tiroler Tageszeitung, Innsbruck

 Studium Publizistik und Politikwissenschaft in Wien (nicht abgeschlossen)
1987 Start als freier Mitarbeiter in der Wiener Redaktion der Tiroler Tageszeitung
1988 Anstellung als Wirtschaftsredakteur der TT in Wien
1992 Rückkehr in die TT-Wirtschaftsredaktion nach Tirol
2005 Leiter der Wirtschaftsredaktion der TT
2006 Stellvertretender TT-Chefredakteur
2009 Chefredakteur der TT, gemeinsam mit Mario Zenhäusern

Economic Symposium

show timetable

28.08.2012

14:00 - 14:30OpeningPlenary
14:30 - 16:00Challenges to the Social Welfare State in EuropePlenary
16:30 - 18:30Making Social Welfare Systems More SustainablePlenary

29.08.2012

09:00 - 10:30Reforming Social Welfare Systems: European Best PracticesPlenary
11:00 - 12:30Intergenerational JusticePlenary
15:00 - 18:00Arbeitskreis 01: Sozialleistung als geteilte Verantwortung?Breakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 02: "Rule-Breaking": Mit vertauschten Rollen zum neuen SozialsystemBreakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 03: Politik, Wirtschaft, Individuum: Wer trägt in Zukunft die soziale Verantwortung?Breakout
15:00 - 16:30Arbeitskreis 04: Dienstleistungen im Spannungsfeld zwischen Wettbewerb und GemeinwohlBreakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 05: Kommunikationsinfrastrukturen - Investitionen in einen effektiven SozialstaatBreakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 06: Wohlstand als Falle? Geht es uns (zu) gut?Breakout
15:00 - 16:30Arbeitskreis 07: Eigenverantwortung im GesundheitssystemBreakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 08: Das neue ArbeitenBreakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 09: Social Business - Soziale Probleme unternehmerisch lösen?Breakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 10: Entscheidungssimulation: Vom Sponsoring zur Corporate Social ResponsibilityBreakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 12: Wirtschaftsstandort Österreich: Fit für die Zukunft oder reif fürs Museum?Breakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 13: Citizenship Education und ökonomische Bildung in der (öko-)sozialen MarktwirtschaftBreakout
15:00 - 18:00Working Group 14: Simulation: Stakeholder Conference on the Future of EnergyBreakout
17:00 - 18:30Arbeitskreis 11: Wertvolle Arbeit - produktives Alter?Breakout
19:00 - 20:30Peter Drucker Special Lecture: Reality and Fiction in the World of ManagementPlenary
20:30 - 22:30Reception hosted by T-Mobile Austria GmbH and T-Systems Austria GmbHSocial

30.08.2012

09:30 - 10:45Sustainable Financial and Social Welfare Policies in EuropePlenary
11:15 - 12:15Overcoming the Crisis by Strengthening EuropePlenary
12:15 - 12:30Closing StatementPlenary