to Content
Header Image

12: Do safe labour structures impede creativity?

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
german language

Die Creative Industries sind für Europa, das als Kreativwerkstätte der Welt gesehen wird, ein entscheidender Faktor der Wirtschaft. Heute sind europäische Unternehmen gezwungen, die Hälfte ihrer Umsätze mit Produkten zu machen, welche nicht älter als zwei Jahre sind. Aber wie können die europäischen Kreativschmiede ihre Leistungsfähigkeit behalten und ausbauen? Werden diese Leistungen nicht beinahe schon traditionell durch flexibel zusammengesetzte Teams, ohne längerfristige zeitliche und räumliche Bindung erreicht? Lebt die Kreativwirtschaft damit Phänomene vor, die in anderen Branchen als  die Zukunft propagiert werden? Wie geht es ihnen damit und welche Potentiale bergen Schlagworte wie  Portfolio Worker oder die  Generation Praktikum für den Arbeitsmarkt?

Speakers

Geschäftsführender Eigentümer, Team 7 Natürlich Wohnen GmbH, Ried im Innkreis
Produktmanager für Authoring Services, Sony DADC Austria, Anif/Salzburg
Lektor, Fachhochschule Salzburg, HTL Hallein; freier Designer, München
Leiter Vorentwicklung; Industrial Designer, Sedus Stoll AG, Waldshut
Associate Professor of Design Theory and History, Pratt Institute, Brooklyn
Studiengangsleiter Design & Produktmanagement, Fachhochschule Salzburg GmbH, Kuchl Chair
Fachbereichsleiter Industrial Design, Fachhochschule Salzburg GmbH, Kuchl Chair

Dr. Georg EMPRECHTINGER

Geschäftsführender Eigentümer, Team 7 Natürlich Wohnen GmbH, Ried im Innkreis

1970-1978 Realistisches Gymnasium, Ried im Innkreis, OÖ
1979-1985 MBA-Program, University of Toronto, Ontario, Betriebswirtschaftslehre, Universität Linz, JUS, Universität Salzburg
1986-1994 Division Manager, Tennis FISCHER Ski und Tennis, Ried i.I.
1991-1994 Verkaufsdirektor, ERDAL GesmbH, Hallein
1994-1999 Geschäftsführender Gesellschafter, FOX HOLZ GesmbH, Neuhofen i.I.
1996-1999 Geschäftsführer, TILO GmbH, Lohnsburg
1999 Geschäftsführer TEAM 7
2004 Beteiligung an TEAM 7 zu 49%
 TEAM 7 Natürlich Wohnen GmbH, Ried im Innkreis
2006 Übernahme von TEAM 7 zu 100%

Mag. Wolfgang GRUBER

Produktmanager für Authoring Services, Sony DADC Austria, Anif/Salzburg

 Wolfgang Gruber hat an der Universität Linz bzw. an der University of Leicester Sozial- und Wirtschaftswissenschaften studiert und 1996 erfolgreich abgeschlossen. Er ist außerdem ausgebildeter Goldschmied, Mediator & "personal coach".
 Herr Gruber ist nunmehr seit bald 10 Jahren bei Sony in Anif/Salzburg in unterschiedlichen leitenden kaufmännischen Positionen angestellt. Unter anderem war er verantwortlich für die Märkte Österreich, Tschechische Republik und Slowakei und war 4 Jahre stv. Geschäftsführer des Sony DVD Center Europe mit über 40 Mitarbeiter und Büros in London und Paris.
 Derzeit arbeitet er als globaler Produktmanager für Authoring Services, wobei die internationale Blu-ray Disc Einführung und Entwicklung einen wesentlichen Schwerpunkt seiner Arbeit ausmacht. Auf ihn geht auch die Strategie der verstärkten BD java Entwicklung mit einer weltweiten Marktorientierung zurück. Er ist auch an der inhaltlichen Entwicklung der "features" und Businessmodelle beteiligt, wobei er durch seine Erfahrung und Marktkenntnis auf eine möglichst hohe Vermarktungs- und Verwertungschance achtet.

Mag. art. Dr. phil. Michael GUGG

Lektor, Fachhochschule Salzburg, HTL Hallein; freier Designer, München

1985-1990 Höhere Technische Lehranstalt (HTL) Salzburg, Abitur
1990 Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst, Malereiklasse
1996-2000 Skoda Design, Tschechien (Interior & Exterior Design)
  Showcars (Subaru, Mitsubishi, Jaguar)
2000-2004 Fuore Design International, Barcelona. Senior Designer im Bereich Exterior Design; Gestaltung von Serienfahrzeugen und
2004-2006 Doktoratsstudium der Philosophie (Linz, Salzburg)
2006 Promotion
seit 2006 Lehrtätigkeit

Diplom Industrial Designer Michael KLÄSENER

Leiter Vorentwicklung; Industrial Designer, Sedus Stoll AG, Waldshut

1976 Altsprachiges Abitur am Burggymnasium in Essen
  Mannesmannröhren-Werken, Adam Opel AG, Karstadt AG, Lotsch und Partner Design
1976-1978 Grundstudium im Hochschulstudiengang Maschinenbau an der Technischen Universität Hannover, Praktika bei den
1978-1985 Studium im Diplomstudiengang (HS) Industrial Design an der Folkwang-Schule für Gestaltung
  am Institut für Industrial Design bei Prof. Stefan Lengyel
1985 Diplom (mit Auszeichnung) an der Universität Essen, Fachbereich 4, vier Jahre Mitarbeit als studentischer Mitarbeiter
seit 1985 Industrial Designer bei Sedus Stoll AG in Waldshut
  Auswahl und Gestaltung der Stoffkollektion, Farb- sowie Oberflächenkonzepte
seit 1988 Dort: Leiter Design/Vorentwicklung, Entwicklung von Bürostühlen und Konferenzmöbeln vom Konzept bis zum Prototypen,

Ph.D. Katarina V. POSCH

Associate Professor of Design Theory and History, Pratt Institute, Brooklyn

1988 Hochschule für Angewandte Kunst, Wien
1988-1990 Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Wien, Kulturelles Management
1991 Technisches Museum Wien, Werbemanager
1992-1993 Centre Georges Pompidou/CCI Paris, Assistant Curator
1993-1998 Tokyo National University of Arts and Music: Ph. D. in History of Architecture and Design
1998-2001 Vitra Design Museum, Curator
since 2001 Pratt Institute New York, Associate Professor, History and Theory of Design
since 2002 Fachhochschule Salzburg, Gastprofessor, Designgeschichte

Mag. Dr. Günther GRALL

Studiengangsleiter Design & Produktmanagement, Fachhochschule Salzburg GmbH, Kuchl

 Doktorratstudium der Philosophie, Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz und Universität Salzburg
 Promotion zum Dr. phil. (summa cum laude)
 Art Center College of Design, Pasadena, L.A., USA Post Graduate Studies Product Design, Entertainment Design
 Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz, Studienrichtung Industrial Design
 Diplom Industrial Design mit Auszeichnung, Sponsion zum Magister artium

Mag. Dr. Bernhard ROTHBUCHER

Fachbereichsleiter Industrial Design, Fachhochschule Salzburg GmbH, Kuchl

  theme concerns the interface of ecodesign and design management; Title:"Software Factors of Packaging Design", Several
  presentations at international conferences
2003 Doctor of Philosophy, Design Culture Department, Prof. Miyazaki, Chiba University, Chiba (Tokyo Metropolis), Japan; Main
  Design Strategy for clients in Austria, Germany, USA, Japan and China; Raising clients profit through an integrated approach
  to design and business strategies; e.g.: managing the visual relaunch of one of the world s most traditional umbrella and lifestyle
  brand Knirps in 2006.
2003-2004 Founder and Head of Aka Buna Design Consulting, Salzburg; Working in the fields of Industrial Design, Interior Design and
  Salzburg; Mentored students are now working at Adidas, Kiska (biggest design agency of CE) and other industrial leaders in
  management position
2004-2005 Head of Industrial Design at DPM - Design and Product Management, (BA/MA degree course), University of Applied Sciences,
  Upper Austria; Linking the academic and the business world which led to a successful multimillion Euro design initiative in the two provinces
2004-2006 Consultant for the Austrian Chamber of Commerce, Consultant for the Austrian Government for the provinces of Salzburg and
2005-2006 Senior Professor of Design- and Product Management, University of Applied Sciences, Salzburg
2006 Head of Organising Committee, EPDE06 International Design Education in cooperation with IED (Institution of Engineering Designers) and Design Society, UK; leading to several partnerhips with international universities; PR response in national and international media for the university
since 2007 Head of Research Department, Design- and Product Management DE RE SA (DEsign REsearch SAlzburg), Sourced 500.000 Euro funding; research partnerships with BMW and other major industry players of Central Europe

Economic Symposium

show timetable

29.08.2007

14:00 - 14:15OpeningPlenary
14:15 - 16:15Full employment in Europe: The labour market amid economic legitimacy and ethical demandsPlenary
16:45 - 17:15Facts and figures: The European labour market in the global contextPlenary
17:15 - 18:15Discussion: The European labour market in the global contextPlenary
20:30 - 23:00Reception hosted by the Austrian National BankSocial

30.08.2007

09:00 - 10:30Impulses: Magic word flexicurityPlenary
11:00 - 12:30Discussion: Magic word flexicurity. What can an active labour market policy achieve?Plenary
15:00 - 18:00Arbeitskreis 01: Qualität im Gesundheitswesen - Jobmotor der Zukunft?Breakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 02: Steuern Steuern Beschäftigung?Breakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 04: Bildung und Lebenslanges LernenBreakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 05: Arbeit und MobilitätBreakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 06: Herausforderungen der Arbeitsmärkte in Mittel-/OsteuropaBreakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 08: Arbeitswelt Tourismus und Freizeitwirtschaft - Ein Ausblick in das Jahr 2020Breakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 09: Work-Life-Balance: Ziel oder Widerspruch?Breakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 10: Unternehmen als IntegrationsmotorBreakout
15:00 - 18:00Working Group 03: Chances and constraints of flexibilisation: Labour time, performance, ageBreakout
15:00 - 18:00Working Group 07: Changing values - relentless technology changeBreakout
15:00 - 18:00Working Group 11:Breakout
15:00 - 18:00Working Group 12: Do safe labour structures impede creativity?Breakout
20:30 - 23:00Reception hosted by T-Systems Austria and Tele2Social

31.08.2007

09:00 - 12:45Political perspectivesPlenary
12:45 - 13:00Closing wordsPlenary