to Content
Header Image

Built environment: Case study “Office buildings”

-
Liechtenstein-Hayek-Saal
Plenary / Panel
german language

Speakers

Chief Executive Officer, Energy- and Environment Agency Lower Austria, St. Pölten Abstract Key Note
Raumplanung, Umwelt- und Klimaschutz haben im Wohnbau seit mehr als einem Jahrzehnt einen hohen Stellenwert. Dementsprechend wurden die Instrumente der öffentlichen Hand, insbesondere Wohnbauförderung und Forschungs- und Technologiefonds, eingesetzt um entsprechende Entwicklungen der österreichischen Baukultur in Gang zu setzen. Das Ergebnis ist durchaus positiv. Die Treibhausgasemissionen weisen in Österreich im Wohnbau trotz erhöhten Komfortansprüchen und gestiegenen Flächen sinkende Tendenz auf. Klima:aktiv-Häuser und Passivhäuser sowie andere energiesparende Gebäudekonzepte haben einen beachtlichen Marktanteil erreicht.
Nicht so im Bürobau. Steigende Treibhausgasemissionen belegen, dass nachhaltige Bauweisen noch nicht Teil der Büro-Baukultur in Österreich geworden sind. Dennoch gibt es einzelne Best-Practice-Beispiele, die zeigen, welche Entwicklung der Bürobau in Österreich und international angesichts steigender Energiekosten nehmen kann und wird. Der Beitrag zeigt eine Auswahl dieser Best-Practice-Beispiele, diskutiert zukünftige Anforderungen an den Bürobau und thematisiert die erforderlichen Änderungen der Rahmenbedingungen für eine klimafreundliche Baukultur in Österreich.
Chairman, Supervisory Board, Asset One Immobilienentwicklungs AG, Graz
Geschäftsführer, CPB Immobilientreuhand GmbH, Wien
Baukulturreferent, Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Graz
Vorstand, PRISMA Holding AG, Lustenau
Vorstand, Plattform Architekturpolitik und Baukultur, Wien Chair

Dr. Herbert GREISBERGER

Chief Executive Officer, Energy- and Environment Agency Lower Austria, St. Pölten

1985-1991 Studium der Volkswirtschaft (Graz, Innsbruck, Wien); Abschluss mit Auszeichnung
1985-1987 Studium Soziologie und Fächerkombination (ohne Abschluss)
1991-1993 Doktoratsstudium Volkswirtschaft, Stuttgart; Abschluss mit Auszeichnung
1993-2000 Energieverwertungsagentur (heute: Österreichische Energieagentur), Themenleitung Forschung und Technologie
2000-2011 Generalsekretär der Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik
 Themenbezogene Projektleitungen:
 laufend Thema "Energieeffizienz in Gemeinden - Bewusstseinsbildung und Finanzierung"
 laufend PV-Bürgerbeteiligung
seit 2011 Geschäftsführer und Leiter der Abteilung Energie & Klima der Energie- und Umweltagentur NÖ
1999-2011 Arbeitsgruppe - Haus der Zukunft Forschungs- und Technologieprogramm des BMVIT (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie)
2004-2008 ERABUILD - Kooperation nationaler Forschungsprogramme im Bereich - Nachhaltige Gebäude
2004-2011 Plattform "Ethisch-ökologische Veranlagung"
2005-2011 Klima:aktiv Bauen und Sanieren Klimaschutzprogramm des BMLFUW (Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft)

Alexander DOEPEL

Chairman, Supervisory Board, Asset One Immobilienentwicklungs AG, Graz

 Alexander Doepel ist Gründer und Aufsichtsrat der Asset One Immobilienentwicklungs AG. Als Gründer und Managing Partner von DDWS Corporate Advisors berät er gemeinsam mit Ernst Scholdan seit 2002 große Unternehmen und Finanzinstitutionen bei strategischen Entscheidungen. Als Mitgesellschafter von Scholdan & Company betreute er in seiner aktiven Zeit die größten Kapitalmarkttransaktionen an der Wiener Börse wie Erste Bank, BBAG und Böhler Uddeholm. Doepel ist nach wie vor wesentlicher Aktionär der Asset One Immobilienentwicklungs AG.

Mag. Michael EHLMAIER

Geschäftsführer, CPB Immobilientreuhand GmbH, Wien

 Studium der Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien
seit 1994 Bei der CPB Immobilientreuhand GmbH
 Allgemein beeideter und gerichtlich zert. Sachverständiger für Immobilien
seit 1999 Geschäftsführer der CPB Immobilientreuhand GmbH

Dipl.-Ing. Günter KOBERG

Baukulturreferent, Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

 Architekturstudium an der Technischen Universität in Graz
 Leitung des "Haus der Architektur", Graz
 Organisatorische Leitung des "steirischer herbst", Graz
 Mitarbeiter der Steiermärkischen Landesregierung in den Bereichen Kunst im öffentlichen Raum, Hochbauplanung und Aufbau der Österreichischen Designstiftung
seit 2008 Baukulturreferent des Landes Steiermark

Dipl.-Ing. Bernhard ÖLZ

Vorstand, PRISMA Holding AG, Lustenau

 Studium der Kulturtechnik und Wasserwirtschaft, Universität für Bodenkultur, Wien
 Studium der Betriebs-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Technische Universität Wien
1987 Sponsion mit Auszeichnung
1989 Sponsion Dipl. Wirtschaftstechniker mit Auszeichnung
1994 Gründung der PRISMA Unternehmensgruppe

Dipl.-Ing. Volker DIENST

Vorstand, Plattform Architekturpolitik und Baukultur, Wien

 Studium der Architektur an der Technischen Universität Wien, sowie an der University of Michigan bei Ann Arbor
1998 Diplom an der Technischen Universität Wien
1987-1996 Mitarbeit in den Bereichen Architektur und Baumanagement
1997-2000 Politischer Berater in den Bereichen Architektur, Stadtplanung und Stadtentwicklung in Wien
1997 Gründung des Vereins "architektur in progress"
2001 Gründung der Firma "Inprogress Architektur Consulting" mit Tätigkeitsbereichen Bauherrenberatung, Verfahrensorganisation und Projektentwicklung
2003 Mitinitiator der "Plattform für Architekturpolitik und Baukultur"
seit 2005 Vorstand der "Plattform für Architekturpolitik und Baukultur"
2005-2006 Gemeinsam mit Dr. Hartmut Chromy Geschäftsführer des "Ersten österreichischen Baukulturreports"

Architecture Symposium

show timetable