to Content
Header Image

Opening

-
Liechtenstein-Hayek-Saal
Plenary / Panel
german language

Speakers

Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien
Austrian Federal Minister for Education, Vienna
Professor für Klassische Philologie; Abgeordneter zum Nationalrat, sowie Wissenschafts- und Forschungssprecher, Parlamentsklub der Österreichischen Volkspartei, Wien
Professor and Head, Institute of Milk Hygiene, Milk Technology and Food Science, University of Veterinary Medicine Vienna; Scientific Diretor, FFoQSI - Austrian Competence Centre for Feed and Food Quality, Safety and Innovation; Vienna Chair

Dr. Erhard BUSEK

Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien

1959-1963 Studium an der Universität Wien, Juridische Fakultät
1964-1968 Parlamentssekretär im Österreichischen Nationalrat
1966-1969 Vorsitzender des Österreichischen Bundesjugendringes
1972-1976 Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes
1975-1976 Generalsekretär der Österreichischen Volkspartei
1976-1978 Stadtrat in Wien
1976-1989 Landesparteiobmann der Wiener Volkspartei
1978-1987 Landeshauptmann-Stellvertreter und Vizebürgermeister von Wien
1989-1994 Bundesminister für Wissenschaft und Forschung
1994-1995 Bundesminister für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten
1991-1995 Vizekanzler der Republik Österreich und Bundesparteiobmann der Österreichischen Volkspartei
2000-2001 Regierungsbeauftragter der österreichischen Bundesregierung für EU-Erweiterungsfragen
2002-2008 Sonderkoordinator des Stabilitätspaktes für Südosteuropa
2004-2005 Vizepräsident des Vienna Economic Forums (VEF)
2008-2009 Berater des Außenministers der Tschechischen Regierung in Fragen des westlichen Balkans während der EU-Präsidentschaft 1. Hälfte 2009
2000-2012 Präsident des Europäischen Forums Alpbach
 
 Aktuelle Funktionen:
2005-2014 Vorsitzender der ERSTE Stiftung
seit 1995 Vorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM)
seit 1996 Koordinator der Southeast European Cooperative Initiative (SECI)
seit 2005 Präsident des Vienna Economic Forums (VEF)
seit 2008 Vorsitzender des Universitätsrates, Medizinische Universität Wien
seit 2008 Jean Monnet Chair ad personam
seit 2009 Präsident des Herbert-Batliner-Europainstituts
seit 2010 Präsident des EU-Russia Centre

Dr. Sonja HAMMERSCHMID

Austrian Federal Minister for Education, Vienna

1995 Promotion zum Doktor der Naturwissenschaften (Medizinische Genetik)
1990-1995 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Boehringer Ingelheim Austria GmbH
1995-1997 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Wien (Postdoc)
1998-1999 Produktmanagerin bei Margaritella-Biotrade GmbH
1999-2005 Leiterin von Life Science Austria bei der Innovationsagentur GmbH (seit 2003 aws)
2000-2010 Investmentmanagerin der UniVenture Fonds
2002-2005 Geschäftsführerin, ARGE LISA Vienna Region
2003-2010 Leiterin des Bereichs Technologie & Innovation und Gesamtprokuristin (seit 2003) in der Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws)
2004-2006 Geschäftsführerin der ARGE Impulsprogramm Creativwirtschaft
2008-2010 Stellvertretende Vorsitzende, Universitätsrat Veterinärmedizinische Universität Wien
2009-2010 Aufsichtsrätin Innovacell Biotechnologie AG
2010-2016 Rektorin, Veterinärmedizinische Universität Wien
seit 2010 Aufsichtsrätin Vetwidi Forschungsholding GmbH
seit 2011 Aufsichtsratsvorsitzende Kunsthalle Wien GmbH
seit 2016 Bundesministerin für Bildung und Frauen

Dr. Karlheinz TÖCHTERLE

Professor für Klassische Philologie; Abgeordneter zum Nationalrat, sowie Wissenschafts- und Forschungssprecher, Parlamentsklub der Österreichischen Volkspartei, Wien

1976 Promotion mit einer Dissertation in Klassischer Philologie
1978 Abschluss der Lehramtsprüfung aus Deutsch und Latein und Sponsion zum Mag.Phil.
1986 Habilitation für Klassische Philologie
1976-1997 Universitätsassistent am Institut für Klassische Philologie der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
1987-1988 Gastprofessur an der Universität Graz
1988 Gastprofessur an der Universität München
1987-1989 Vorsitzender der Gesamtösterreichischen Studienkommission Klassische Philologie
1997 Berufung auf ein Ordinariat für Klassische Philologie der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
1998-2004 Vorsitzender des Kollegiums der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
2000-2007 Vorstand/Leiter des Institutes für Sprachen und Literaturen der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
2005-2007 Studienleiter der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
2007-2011 Rektor der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
2011-2013 Bundesminister für Wissenschaft und Forschung der Republik Österreich
seit 2013 Abgeordneter zum Nationalrat

Dr. med.vet. Martin WAGNER

Professor and Head, Institute of Milk Hygiene, Milk Technology and Food Science, University of Veterinary Medicine Vienna; Scientific Diretor, FFoQSI - Austrian Competence Centre for Feed and Food Quality, Safety and Innovation; Vienna

1981-1989 Studies, Veterinary Science, University for Veterinary Medicine Vienna
1991-1993 Doctoral Thesis, Institute for Animal Genetics
1992-1993 Employee, Christian Boltzmann Institute for Immune- and Cytogenetics
1993-1998 Assistant, Institute for Milk Hygiene
1998-1999 Research fellow, Institute for Microbiology, Würzburg
1999-2000 Research fellow, Complutense University Madrid
2000 Docent, Food Hygiene
2000 Associate Professor, Food Hygiene
2000-2008 Coordinator, working group Molecular Food Microbiology
2000-2005 Vice Chair, Institute for Milk Hygiene, Milk Technology and Food Science
since 2003 Diplomat of "European College of Veterinary Public Health"
2006-2013 Head, Christian Doppler-Laboratory for Molecular Food Analytics
since 2008 Member Codex Alimentarius Austriacus
since 2008 Full Professor, Molecular Food Microbiology, Veterinary University of Vienna
since 2008 Head, Institute for Milk Hygiene, Milk Technology and Food Science
2010-2013 Coordinator, K Project Preventive Veterinary Medicine
2014-2017 Coordinator, K Project Advancement of Dairying in Austria
2017 Scientific Director, K1 Centre Feed and Food Safety, Quality and Innovation