to Content
Header Image

Opening concert “Mind the Gap” – Trio for piano, violin and a metronome by Sebastian Themessl

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Culture / Lecture
german language

CHRONOS Inventions to a timeless theme

Speakers

Violinistin, Bratislava
Pianist, Wien
Komponist, Wien Coordination

Ivana PRISTASOVA

Violinistin, Bratislava

 Violinstudium am Konservatorium in Bratislava, an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Prof. M. Frischenschlager und Prof. E. Tchougaeva
 intensive Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Musik
seit 2000 Konzertmeisterin des Orchesters "Kammersolisten Bratislava"
2001 Gründung des TRIO EIS zusammen mit Petra Ackermann (Bratsche) und Roland Schueler (Violoncello)
seit 2007 Leitung einer Violinklasse am Landeskonservatorium in Innsbruck

Gottlieb WALLISCH

Pianist, Wien

 Mit vier Jahren begann er das Klavierspielen und wurde im Alter von sechseinhalb Jahren als damals jüngster Schüler in die Begabtenklasse der Universität für Musik und darstellende Künste in Wien aufgenommen. Mit sieben Jahren stand er zum ersten Mal auf der Konzertbühne um im Alter von zwölf Jahren im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins zu debütieren. Später führte er seine Studien in Berlin und Paris fort. Ein Konzert unter der Leitung von Lord Yehudin Menuhin gab 1996 den Startschuss zu Wallischs internationaler Karriere: Mit der Sinfonia Varsovia führte der damals 17-Jährige in Wien das 5. Klavierkonzert von Beethoven auf. Seitdem ist Wallisch mit seinem weit gefächerten Konzertprogramm in den wichtigsten Sälen und Festivals der Welt zu Gast. Unter den Dirigenten, mit denen er als Solist bereits auftrat, sind Giuseppe Sinopoli, Sir Neville Marriner, Dennis Russell Davies, Kirill Petrenko, Louis Langrée, Lawrence Foster, Walter Weller, Martin Haselböck und Christopher Hogwood.

Sebastian THEMESSL

Komponist, Wien

 Beginn der kompositorischen Ausbildung am Tiroler Landeskonservatorium bei Prof. Martin Lichtfuss
1996-2003 Umfangreiche Studien an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien als Schüler Erich Urbanners
 seither Freischaffender Komponist
2003 Abschluss mit ausgezeichnetem Erfolg

Cultural Programme

show timetable