to Content
Header Image

Expert Meeting 3: The Future of Transport – A Challenge for Technology and Communication

-
Breakout / Working Group
german language

Sorry, this entry is only available in German.

Speakers

e-Commerce Manager
Geschäftsführender Gesellschafter der Planlogistik GmbH, Wien - Innsbruck BVL Bundesvereinigung Logistik Österreich, Regionalleiter für Tirol
Geschäftsführer Frequentis Nachrichtentechnik GmbH
Geschäftsführer, AustriaTech - Gesellschaft des Bundes für technologiepolitische Maßnahmen GmbH, Wien
Director Mobility Management, DaimlerChrysler Services AG, Berlin
Obmann der Bundessektion Transport, Verkehr, Telekommunikation Chair

Walter BURKA

e-Commerce Manager

1988-98 with IBM - "Executive Programs Manager" in New York
 Industry Practice of IBM Consultin Group
 e-business Manager IBM Austria; Online Service Telekom Austria
1998-2000 "e-Consulting" in the European Distribution

Dipl.-Ing. Gerald GREGORI

Geschäftsführender Gesellschafter der Planlogistik GmbH, Wien - Innsbruck BVL Bundesvereinigung Logistik Österreich, Regionalleiter für Tirol

1986-93 Maschinenbaustudium an der TU-Wien, Studienzweig Betriebswissenschaften
1993 Assistent am Institut für Feinwerktechnik, TU-Wien
1993-97 Unilever/Unifrost: Qualitätsmanager, Distributionsmanager
1997-99 Roland Berger Strategy Consultants: Senior Consultant
1999-2000 FACT Consulting, Wien: Mitglied der Geschäftsführung
2000- Geschäftsführer der Planlogistik GmbH, Wien-Innsbruck,
2002- Gesellschafter der Planlogistik GmbH, Wien-Innsbruck,

Dr. Christian PEGRITZ

Geschäftsführer Frequentis Nachrichtentechnik GmbH

1966-72 Studium an der Hochschule für Welthandel Wien, Richtung Revision und Treuhandwesen
1972-73 postgraduates Studium des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung für Universität Birmingham, England
1974 Eintritt in die VOEST Alpine AG als Sekretär des Generaldirektors, job rotation Programm innerhalb der VOEST Alpine (Revision, Betriebswirtschaft, Statistik, Verkauf)
1976 Entsendung zu VA-Mailand, stellvertretende Geschäftsführung
1978 Abteilungsleiter Verkauf Industrieanlagen
1982 stellvertretender Verkaufsleiter der Firma Vogelbusch, Wien, mit Marktgebiet Europa
1985 Abteilungschef VEW AG Kapfenberg, strategisches Marketing
1986 Leiter Marketing und vertriebskaufmännische Angelegenheiten der AEG Austria GesmbH
1988 Konsulent für Marketing/Internationalisierung
seit 1990 Geschäftsführer der Firma Frequentis GesmbH, Wien, verantwortlich für Marketing und Vertrieb
1997 Stanford University (USA) Executive Program

Dipl.-Ing. Dr. Reinhard PFLIEGL

Geschäftsführer, AustriaTech - Gesellschaft des Bundes für technologiepolitische Maßnahmen GmbH, Wien

1964-1972 Studium der Technischen Physik an der Technischen Universität Wien, Dipl.-Ing.
1974-1980 Universitätsassistent am Institut für Experimentalphysik an der Technischen Universität Wien, Dissertation
1975-1977 Studium Lehramt für höhere Schulen (Physik, Chemie, Mathematik), Mag. rer. nat.
1978 Promotion Dr. techn.
1980-2000 Angestellter der Alcatel Austria in verschiedenen Bereichen der Telekommunikation
2000-2004 Leiter des Bereiches Verkehrsentwicklung und Bereichsleiter Telematik, Österreichische Wasserstraßen-Gesellschaft mbH - via donau (früher: Entwicklungsgesellschaft mbH. für Telematik und Donauschifffahrt - via donau), Wien
2002 Initiator und Entwickler des Fachhochschul-Studienganges "Verkehrstechnologien/Verkehrssteuerungssysteme" an der Fachhochschule Technikum Wien. Unterrichtstätigkeit an der Fachhochschule Technikum Wien, an der Fachhochschule Salzburg, Lektor am Betriebswirtschaftszentrum (BWZ) der Universität Wien, an der Wirtschaftsuniversität Wien, Betreuung von Diplomarbeiten und Industriepraktika an Universitäten und Fachhochschulen
seit 2005 Geschäftsführer, AustriaTech - Gesellschaft des Bundes für technologiepolitische Maßnahmen GmbH

Dr. Michael RUMMEL

Director Mobility Management, DaimlerChrysler Services AG, Berlin

 studierte Deutsches und internationales Recht in München und Genf, Promotion in Jura in München
1986 Eintritt in die Daimler-Benz AG, Stuttgart
bis 1990 verschiedene Positionen in den Bereichen M&A, Controlling, Accounting
1990 Eintritt in die Daimler-Benz InterServices (debis) AG, Berlin in den Bereich Financial Services
1990-92 Senior Manager bei Mercedes-Benz Credit Corp., USA
1992-98 Vice President Unternehmensentwicklung und Strategische Planung, Daimler-Benz InterServices (debis) AG, Berlin
1998-2001 Director debis Mobility Services, DaimlerChrysler Services (debis) AG, Berlin
seit 2001 Director Mobility Management, DaimlerChrysler Services AG, Berlin

Dkfm. Harald BOLLMANN

Obmann der Bundessektion Transport, Verkehr, Telekommunikation

1960 Matura in Wien
1963 Auslandspraxis in London
1964 Auslandspraxis in Chiasso
1965 Sponsion zum Diplomkaufmann an der Wirtschaftsuniversität Wien
1965 Eintritt in die Internationale Spedition Carl Ohly, die 1872 in Wien gegründet wurde (Familien KG)
1970 Geschäftsführender Gesellschafter der Fa. Carl Ohly KG
1980-82 Vorsteherstellvertreter der Fachgruppe der Spediteure Wien
1980 Mitglied der Sektionsleitung der Bundessektion Verkehr
1981 Vizepräsident des Zentralverbandes der Spediteure
1982-95 Vorsteher der Fachgruppe der Spediteure Wien
1983 Gründungsmitglied der ÖKOMBI
1983-88 Vorsteherstellvertreter des Fachverbandes der Spediteure
1984-95 Obmannstellvertreter der Bundessektion Verkehr
1988 Vorsteher des Fachverbandes der Spediteure
1988 Aufsichtsrat des Wiener Hafens
1992 Mitglied des Kuratoriums der Österreichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft
1995 Obmann der Bundessektion Transport, Verkehr, Telekommunikation
1997 Fachgruppenvorsteher der Spediteure Wien
1998 Vorstandsmitglied der Union westeuropäischer Industrie und Handelskammern

Economic Symposium

show timetable