to Content
Header Image

Internet Brokerage: Transaction Site versus Investment Coach

-
Alpbacherhof
Plenary / Panel

Transaction Site versus Investment Coach
Philip Göth

Wertpapiergeschäfte über Internet abzuwickeln, also eBrokerage, ist wohl die bekannteste Form des sog. EFinance- Allerdings befindet sich der Markt für eBrokerage in einer weltweiten Kosolidierungsphase, wie Doz. Dr. Philip Göth von Deloitte Consulting feststellte. Die Hyperaktiven Trader werden zunehmend von langfriistig orientierten Investoren abgelöst. Überdies gibt es zumindest in Europa vor allem noch immer rechtliche Hindernisse, die einem echten europaweiten eBrokerage entgegenstehen. Dafür ist zumindest in Österreich und Deutschland auch der starke Konsumentenschutz verantwortlich. Grundsätzlich unterscheidet Göth 2 Geschäftsmodelle: Zum einen ein reines “Transaction Model”, das für jene Kunden gedacht ist, die ausschließlich und schnell handeln wollen. Hier kann auch die Gestaltung des Web-Auftritts auf das Minimum reduziert werden, zugunsten der Schnelligkeit der Auftragserteilung. Auf der anderen Seite des Spektrums steht das Modell des “private eBrokerage”. Hier dominieren Komfort und Design den Web-Auftritt. Die letztere Form wird in Zukunft verstärkt nachgefragt werden.

Speakers

Banking Seminar

show timetable