to Content
Header Image

Crisis Management in South-East Europe

-
Plenary / Panel
German and English language

Speakers

Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien
Stellvertretender Leiter der Direktion für Sicherheitspolitik des BMLV und Verbindungsperson des BMLV zum Sekretariat des Nationalen Sicherheitsrates
Internationaler Streitschlichter in Bosnien und Herzegowina
Leiterin der Ständigen Vertretung Österreichs bei der OSZE (tbc)
Head, Political and Legal Office, European Union Pillar (Economic Reconstruction), United Nations Interim Administration Mission in Kosovo
Beauftragte des Auswärtigen Amtes für Stabilitätspolitik in Südosteuropa, Berlin Chair

Dr. Erhard BUSEK

Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien

1959-1963 Studium an der Universität Wien, Juridische Fakultät
1964-1968 Parlamentssekretär im Österreichischen Nationalrat
1966-1969 Vorsitzender des Österreichischen Bundesjugendringes
1972-1976 Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes
1975-1976 Generalsekretär der Österreichischen Volkspartei
1976-1978 Stadtrat in Wien
1976-1989 Landesparteiobmann der Wiener Volkspartei
1978-1987 Landeshauptmann-Stellvertreter und Vizebürgermeister von Wien
1989-1994 Bundesminister für Wissenschaft und Forschung
1994-1995 Bundesminister für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten
1991-1995 Vizekanzler der Republik Österreich und Bundesparteiobmann der Österreichischen Volkspartei
2000-2001 Regierungsbeauftragter der österreichischen Bundesregierung für EU-Erweiterungsfragen
2002-2008 Sonderkoordinator des Stabilitätspaktes für Südosteuropa
2004-2005 Vizepräsident des Vienna Economic Forums (VEF)
2008-2009 Berater des Außenministers der Tschechischen Regierung in Fragen des westlichen Balkans während der EU-Präsidentschaft 1. Hälfte 2009
2000-2012 Präsident des Europäischen Forums Alpbach
 
 Aktuelle Funktionen:
2005-2014 Vorsitzender der ERSTE Stiftung
seit 1995 Vorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM)
seit 1996 Koordinator der Southeast European Cooperative Initiative (SECI)
seit 2005 Präsident des Vienna Economic Forums (VEF)
seit 2008 Vorsitzender des Universitätsrates, Medizinische Universität Wien
seit 2008 Jean Monnet Chair ad personam
seit 2009 Präsident des Herbert-Batliner-Europainstituts
seit 2010 Präsident des EU-Russia Centre

Mag. Gustav E. GUSTENAU

Stellvertretender Leiter der Direktion für Sicherheitspolitik des BMLV und Verbindungsperson des BMLV zum Sekretariat des Nationalen Sicherheitsrates

1978-81 Theresianische Militärakademie, Wr. Neustadt
1989-97 Forschungstätigkeit am Institut für Strategische Grundlagenforschung der Landesverteidigungsakademie, Wien
1997-98 Leiter der Projektgruppe für Int. Friedenssicherung an der Landesverteidigungsakademie, Wien
1999-2001 Leiter des Instituts für Int. Friedenssicherung an der Landesverteidigungsakademie, Wien

Dr. Christian SCHWARZ-SCHILLING

Internationaler Streitschlichter in Bosnien und Herzegowina

1976-2002 Mitglied des Deutschen Bundestages
1982-92 Bundesminister für Post und Telekommunikation
1995-2002 Mitglied des Ausschusses für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe des Deutschen Bundestages (1995-98 als Vorsitzender und 1998-2002 als Stv. Vorsitzender)
seit 1995 Internationaler Streitschlichter in Bosnien und Herzegowina

bei der OSZE STÄNDIGE VERTRETUNG ÖSTERREICHS

Leiterin der Ständigen Vertretung Österreichs bei der OSZE

 Studium der Rechtswissenschaften und Übersetzerausbildung Französisch, Universität Graz
1978 Eintritt in den österreichischen auswärtigen Dienst, Tätigkeit in Wien und Paris
1991 Kulturrat
1995 Gesandte an der Österreichischen Botschaft Moskau
1999 Ständige Vertretung Österreichs bei der OSZE
2000 Sonderbotschafterin im Rahmen des österreichischen Vorsitzes in der OSZE

Dr. Andreas WITTKOWSKY

Head, Political and Legal Office, European Union Pillar (Economic Reconstruction), United Nations Interim Administration Mission in Kosovo

1986-91 Studies in economics at University of Bremen (Diploma) and University of Warwick, UK
1997 Ph.D. (Dr.rer.pol.), University of Bremen
1992-94 Country manager for Bulgaria, Hungary and the NIS, Friedrich-Ebert-Foundation, Bonn
1994-97 Ph.D. dissertation, freelance advisor for the German Advisory Group on Economic Reforms of the Ukrainian Government, Kiev, and Friedrich-Ebert-Foundation, Bonn
1997-2001 Research fellow at Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (German Institute for Development Policies), Bonn

Lieselore CYRUS

Beauftragte des Auswärtigen Amtes für Stabilitätspolitik in Südosteuropa, Berlin

1970-77 Studium der Psychologie an den Universitäten Bochum und Saarbrücken
1977-81 Forschungsstelle für Entwicklungsplanung, Universität des Saarlandes
seit 1981 im Auswärtigen Dienst
1983-86 Kulturreferentin am Generalkonsulat in Istanbul
1986-89 politische Referentin an der Deutschen Botschaft in Paris
1989-92 politische Abteilung
1992-95 Generalkonsulin in Alexandria
1995-99 stellvertretende Leiterin des Referats für Haushalt und Finanzen
1999-2002 Leiterin des OSZE-Referats
seit 2002 Beauftragte des Auswärtigen Amtes für Stabilitätspolitik in Südosteuropa