to Content
Header Image

Österreichische Interessen in europäischen und internationalen Organisationen: Möglichkeiten und Grenzen

-
Universitätsaula
Plenary / Panel
german language

Speakers

Leiter, Ständige Vertretung Österreichs beim Europarat, Straßburg
Minister, Austrian Federal Ministry of Agriculture, Forestry, Environment and Water Management, Vienna
Former Head, EU-Office of the Austrian Federal Economic Chamber, Brussels
Ambassador of the European Union to the People's Republic of China and Mongolia, Beijing
ehem. Leiter der österreichischen Delegation bei der OECD, Wien
Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien Chair

Dr. Wendelin ETTMAYER

Leiter, Ständige Vertretung Österreichs beim Europarat, Straßburg

 Matura am Akademischen Gymnasium in Linz
1960 - 61 Besuch der Pacelli High School in Austin/Minnesota
 Nach dem Besuch der Diplomatischen Akademie in Wien 1969 Eintritt in den Diplomatischen Dienst
1966 Promotion zum Doktor der Rechtswissenschaften an der Universität Paris
1977 - 1993 Abgeordneter zum Nationalrat
1994 - Jänner 2000 Österreichischer Botschafter in Finnland (Mitakkreditierung in Estland)
2000 - 2003 Österreichischer Botschafter in Kanada (Mitakkreditierung in Jamaika)
 seit April 2005 Österreichischer Botschafter beim Europarat in Straßburg
2004 - April 2005 Außenministerium Abteilungsleiter (Wirtschaft)

DI Andrä RUPPRECHTER

Minister, Austrian Federal Ministry of Agriculture, Forestry, Environment and Water Management, Vienna

1988-1989 Assistant to the Director, Austrian Farmers' Union, Vienna
1989-1997 Member, Cabinet of Austrian Federal Ministers of Agriculture and Forestry Franz Fischler, Wilhelm Molterer, Vienna
1993-1994 Member, Negotiation team on expert level for the agriculture chapter of the Austrian accession negotiations to the European Union
1995-2002 Head, EU-Coordination Unit, Austrian Federal Ministry for Agriculture and Forestry, Vienna; Austrian Spokesman, SCA - Special Committee on Agriculture, Council of the European Union, Brussels
1998 President, SCA - Special Committee on Agriculture, Council of the European Union, Brussels
1998-2002 Deputy Director General, Austrian Federal Ministry for Agriculture and Forestry, Vienna
2002-2007 Director General, Department Agriculture and Nutrition, Austrian Federal Ministry for Agriculture and Forestry, Environment and Water Management, Vienna
2006 Head, National delegation, Council of Agriculture, Council of the European Union, Brussels
2007-2013 Director for Rural Development and Agriculture Finances, General Secretariat, Council of the European Union, Brussels
since 2013 Federal Minister for Agriculture, Forestry, Environment and Water Management of the Republic of Austria, Vienna
since 2017 President, Union of European Federalists Austria, Vienna

Mag. Barbara SCHENNACH

Former Head, EU-Office of the Austrian Federal Economic Chamber, Brussels

  und Handelspolitik
1998 Eintritt in das EU-Traineeprogramm der Wirtschaftskammer Österreich, Wirtschaftspolitische Abteilung, Abt. für Integrations-
2000 Entsendung an das EU-Büro der Wirtschaftskammer Österreich in Brüssel
2002 Leitung, EU-Büro des Österreichischen Sparkassenverbandes, Brüssel
2003 Stellvertretende Leiterin, EU-Büro der Wirtschaftskammer Österreich
seit 2005 Leiterin, EU-Büro der Wirtschaftskammer Österreich

Dr.iur. Hans-Dietmar SCHWEISGUT

Ambassador of the European Union to the People's Republic of China and Mongolia, Beijing

 *1951 Zams
1974 Graduation, Law Faculty (Dr. Jur.), Innsbruck University
1975 MCL, SMU, Dallas, USA
1975-1977 Postgraduate studies, Diplomatische Akademie Wien (Diplomatic Academy Vienna)
1977 Joins the Austrian diplomatic service
1979-1983 Permanent Mission of Austria to the United Nations, New York
1983-1984 Head of the office, State Secretary for Economic Coordination in the Austrian Federal Chancellery
1984-1986 Secretary and later head of the office to the Federal Minister for Public Economy and Transport of Austria
1986-1987 Economic advisor to the Austrian Federal Minister of Finance
1987-1991 Minister at the Austrian Embassy, Tokyo
  Institutions, European Integration, Customs and excise taxes
1991-1999 Director General for Economic Integration and Customs of the Federal Ministry of Finance, responsible for economic and monetary policy, international affairs, including the International Financial
1999-2003 Ambassador of Austria to Japan
2003-2007 Ambassador of Austria to the People's Republic of China
2007 -2010 Permanent Representative of Austria to the European Union in Brussels
2011 -2014 Ambassador of the European Union to Japan

Dkfm. Ulrich STACHER

ehem. Leiter der österreichischen Delegation bei der OECD, Wien

 Industrielehre und Studium an der HS für Welthandel in Wien
1967/68 AK Wien, Abt. Wirtschaftsstatistik
1968 - 1970 Lehrbeauftragter in Burkina Faso
1971/72 stellv. Leiter am Forschungsinstitut in Antanarivo, Madagaskar
1972 Mitarbeiter an der Regionalplanung Ostprovinz, Sambia
1972/73 Research fellow an der Universität Dar es Salaam, Tansania
1973 - 1977 Wirtschaftsberater am Genossenschaftsministerium Nairobi, Kenia
1977 - 1985 Bundeskanzleramt und BMAA Wien, Lt. D. EZA Projektabteilung
1986/87 Stv. Geschäftsführer des ERP Fonds, Wien
1987 - 2003 Leiter der Sektion IV des Bundeskanzleramts
2003-Dez. 2007 Leiter der österreichischen Delegation bei der OECD, Paris

Dr. Erhard BUSEK

Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien

1959-1963 Studium an der Universität Wien, Juridische Fakultät
1964-1968 Parlamentssekretär im Österreichischen Nationalrat
1966-1969 Vorsitzender des Österreichischen Bundesjugendringes
1972-1976 Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes
1975-1976 Generalsekretär der Österreichischen Volkspartei
1976-1978 Stadtrat in Wien
1976-1989 Landesparteiobmann der Wiener Volkspartei
1978-1987 Landeshauptmann-Stellvertreter und Vizebürgermeister von Wien
1989-1994 Bundesminister für Wissenschaft und Forschung
1994-1995 Bundesminister für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten
1991-1995 Vizekanzler der Republik Österreich und Bundesparteiobmann der Österreichischen Volkspartei
2000-2001 Regierungsbeauftragter der österreichischen Bundesregierung für EU-Erweiterungsfragen
2002-2008 Sonderkoordinator des Stabilitätspaktes für Südosteuropa
2004-2005 Vizepräsident des Vienna Economic Forums (VEF)
2008-2009 Berater des Außenministers der Tschechischen Regierung in Fragen des westlichen Balkans während der EU-Präsidentschaft 1. Hälfte 2009
2000-2012 Präsident des Europäischen Forums Alpbach
 
 Aktuelle Funktionen:
2005-2014 Vorsitzender der ERSTE Stiftung
seit 1995 Vorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM)
seit 1996 Koordinator der Southeast European Cooperative Initiative (SECI)
seit 2005 Präsident des Vienna Economic Forums (VEF)
seit 2008 Vorsitzender des Universitätsrates, Medizinische Universität Wien
seit 2008 Jean Monnet Chair ad personam
seit 2009 Präsident des Herbert-Batliner-Europainstituts
seit 2010 Präsident des EU-Russia Centre

Europäische und regionale Organisationen aus der Sicht von AkteurInnen

show timetable
kategorie: Alle PlenarySocial