Array ( [ID] => 36701 [id] => 36701 [title] => Banner_Startseite_2015-960x250 [filename] => Banner_Startseite_2015-960x250.jpg [filesize] => 88117 [url] => https://www.alpbach.org/wp-content/uploads/2015/07/Banner_Startseite_2015-960x250.jpg [link] => https://www.alpbach.org/de/banner_startseite_2015-960x250/ [alt] => [author] => 2 [description] => [caption] => [name] => banner_startseite_2015-960x250 [status] => inherit [uploaded_to] => 0 [date] => 2015-07-14 09:09:36 [modified] => 2015-07-14 09:09:36 [menu_order] => 0 [mime_type] => image/jpeg [type] => image [subtype] => jpeg [icon] => https://www.alpbach.org/wp-includes/images/media/default.png [width] => 960 [height] => 250 [sizes] => Array ( [thumbnail] => https://www.alpbach.org/wp-content/uploads/2015/07/Banner_Startseite_2015-960x250-230x230.jpg [thumbnail-width] => 230 [thumbnail-height] => 230 [medium] => https://www.alpbach.org/wp-content/uploads/2015/07/Banner_Startseite_2015-960x250-300x78.jpg [medium-width] => 300 [medium-height] => 78 [medium_large] => https://www.alpbach.org/wp-content/uploads/2015/07/Banner_Startseite_2015-960x250-768x200.jpg [medium_large-width] => 768 [medium_large-height] => 200 [large] => https://www.alpbach.org/wp-content/uploads/2015/07/Banner_Startseite_2015-960x250.jpg [large-width] => 960 [large-height] => 250 [alm-thumbnail] => https://www.alpbach.org/wp-content/uploads/2015/07/Banner_Startseite_2015-960x250.jpg [alm-thumbnail-width] => 150 [alm-thumbnail-height] => 39 [portrait] => https://www.alpbach.org/wp-content/uploads/2015/07/Banner_Startseite_2015-960x250-223x148.jpg [portrait-width] => 223 [portrait-height] => 148 [newsbox] => https://www.alpbach.org/wp-content/uploads/2015/07/Banner_Startseite_2015-960x250-309x165.jpg [newsbox-width] => 309 [newsbox-height] => 165 [fp-slider-big] => https://www.alpbach.org/wp-content/uploads/2015/07/Banner_Startseite_2015-960x250.jpg [fp-slider-big-width] => 956 [fp-slider-big-height] => 249 [fp-slider-small] => https://www.alpbach.org/wp-content/uploads/2015/07/Banner_Startseite_2015-960x250-309x116.jpg [fp-slider-small-width] => 309 [fp-slider-small-height] => 116 [header-img] => https://www.alpbach.org/wp-content/uploads/2015/07/Banner_Startseite_2015-960x250.jpg [header-img-width] => 960 [header-img-height] => 250 ) ) Autos, die zwinkern - European Forum Alpbach zum Inhalt

Autos, die zwinkern

Katja Schechtner diskutiert am Donnerstag zu „Urban Data und der öffentliche Raum“.

Als in Deutschland die Mauer fiel, sorgte ein kleiner grüner Pfeil für Streit. Während die DDR-BürgerInnen nämlich schon seit den 70er Jahren bei roten Ampeln rechts abbogen, wollten sich die westlichen Nachbarn keinesfalls daran gewöhnen. Für Katja Schechtner ist dies ein Beispiel dafür, dass „Veränderungen immer auch zu Konflikten führen“, wobei diese aber vorwiegend „im Kopf der Leute stattfinden“. Die Stadtforscherin forscht derzeit am MIT u.a. zur Kommunikation zwischen fahrerlosen Autos und FußgängerInnen.

Technologie soll nicht auf Kosten der Gesellschaft gehen, sagt die MIT-Stadtforscherin Katja Schechtner (Foto: privat).

„Wir haben Scheinwerfer entwickelt, die blinzeln, um dem Fußgänger anzuzeigen, dass das Überqueren der Straße okay ist“, verrät Schechtner. „Mehrere Autounternehmen probieren aktuell unser Konzept in ähnlichen Experimenten aus.“ Es ist nur eine Frage der Zeit bis fahrerlose Busse oder Lastentransporte auf unseren Straßen unterwegs sein werden.

Für Schechtner ist jedoch klar: „Eine Technologie kommt selten allein.“ Vielmehr existieren mehrere Technologien gleichzeitig. Wie unser Leben in den Städten der Zukunft aussehen wird, darüber diskutiert sie am Donnerstag um 16 Uhr in Alpbach.