zum Inhalt

Alpbach Talks: Freihandel – ein fairer Deal?

-

Protektionismus ist schlecht, Freihandel ist gut - so lautete das wirtschaftspolitische Credo der letzten Jahrzehnte. Aber kann man es sich so einfach machen? Zwar lebt die globalisierte Wirtschaft vom liberalisierten Handel, beides bringt per se keineswegs Fairness und Wohlstand für alle. Das politische Ringen in den Parlamenten, die Proteste auf der Straße und der emotionale Diskurs in den Medien beweisen, dass die Zeiten, in denen Handelspolitik ungeachtet einer kritischen Öffentlichkeit gemacht werden kann, vorbei sind. Wer heute neue handelspolitische Spielregeln wie CETA, TTIP und Nafta bestimmt, legt den Kurs fest, wie Globalisierung in Zukunft gestaltet werden soll.

Beim nächsten Alpbach Talk am 15. Mai 2017 diskutierten WU-Professorin Sigrid Stagl und der Autor Christian Felber über neue Regeln im Freihandel, über die Rolle Europas und welche Werte am Spiel stehen. Melden Sie sich an und gewinnen Sie einen besseren Einblick in die Herausforderungen globaler Handelspolitik.

Audiostream/Podcast: Klicken Sie unten in das Programmfeld „Podiumsdiskussion“ und danach auf das „Lautsprecher“ Symbol, um die Diskussion nachzuhören.

Co-Organiser