zum Inhalt
Header Image

Alpbach Talks: Digitales Lernen – eine abgesagte Revolution?

-

Mit Jörg Dräger und Gerald Bast

24. Februar 2016 | 19 Uhr | Wien Museum, Karlsplatz 8, 1040 Wien

Liegt die „schöne neue Welt des Lernens“ in der Digitalisierung und Automatisierung? Einerseits befinden wir uns am Vorabend einer digitalen Bildungsrevolution, bei der kein Stein auf dem anderen bleiben wird. Lernformen werden individueller, Schülerinnen und Schüler erstellen Lehrpläne selbst, die individuellen Talente rücken in den Vordergrund. Den Takt der Wissensaneignung verantwortet jeder Einzelne immer autonomer. Auf der anderen Seite stehen „Creative Skills“, integrative Bildungsgänge und die Überzeugung, dass künftige Herausforderungen nur transdisziplinär lösbar sind. Nähern wir uns einer Bildungswelt, in der die digitalen Konzerne die Rolle der Schulen und Universitäten übernehmen werden?

Am 24. Februar loteten Jörg Dräger, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung und Gerald Bast, Rektor der Universität für Angewandte Kunst, die Risiken und Chancen der digitalen Bildungszukunft aus.

Das Gespräch zum Nachhören (Stream): Klicken Sie unten auf das weiße Programmfeld “Podiumsdiskussion” und wählen Sie danach den Reiter “Audiomitschnitt” aus.

Alpbach Talks: Digitales Lernen – eine abgesagte Revolution?

Timetable einblenden

24.02.2016

18:00 - 18:10 Begrüßung Plenary
18:10 - 19:30 Podiumsdiskussion Plenary

Co-Organizer