zum Inhalt
Header Image

Begegnungen

-

Ruth Beckermann gestaltet den Tag der Begegnungen 2019 und lädt Menschen ein, mit denen sie immer schon reden und denken wollte und die sie inspirieren. Was geschieht, wenn internationale KünstlerInnen zum ersten Mal aufeinandertreffen und sich über ihren persönlichen Zugang zum Thema Freiheit und Sicherheit austauschen? Vor allem, wenn dabei vielerlei Mittel des Dialogs, die alle Sinne ansprechen, zum Tragen kommen? Die "Begegnungen" laden in neue Gedanken- und Bildwelten ein. Sie als BesucherIn sind mittendrin und dürfen sich intensive Erfahrungen erwarten!

Ruth Beckermann über die Begegnungen und ihre Gäste:

Angst gehört zum Leben und nur der Dumme hat keine.

Doch seit wann wird uns eingeredet - oder reden wir uns das selbst ein? - , dass unser Leben gefahrvoller wird und Sicherheit das Heilmittel ist: Seien es die Knieschützer im Kindergarten, die zertifiziert giftfreien Äpfel, der videoüberwachte öffentliche Raum und die Mauer ums Land.

Das Feld ist jedenfalls aufbereitet, auf dem die Populisten Angst schüren, indem sie neue Feindbilder aufbauen, hinter denen die uralten lauern: die Anderen, die Fremden. Dass sie sich als die Retter ausgeben, versteht sich von selbst. Wer Angst hat, ist bereit, Freiheit für Sicherheit aufzugeben, sogar dann, wenn am Ende der Entwicklung Repression ins Haus steht.

Wir möchten an diesem Tag Menschen begegnen, die sich in ihrem Leben und in ihrer Arbeit für Freiheit, für Lust, für Rebellion entschieden und Türen für neue Zusammenhänge aufgestoßen haben. Wir begegnen der Fotografin Elfie Semotan - zu Hause in der Welt der Kunst wie in der Werbung, in Wien wie in New York - , dem Komponisten Georg Friedrich Haas, der mit seiner Frau, der US-Storytellerin und BDSM-Erzieherin Mollena Lee Williams-Haas Sexualität und Arbeit neu definiert, dem israelischen Filmschaffenden Avi Mograbi, dessen Arbeiten provokant und humorvoll den israelisch-palästinensischen Konflikt beleuchten und dem deutschen Autor Max Czollek, der sich in seinem Essay "Desintegriert euch" neue Gedanken zu unserem Zusammenleben macht.

Anmeldungen für den Tag der „Begegnungen“ sind ab jetzt möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 400 Euro.

Das Europäische Forum Alpbach vergibt 10 Freiplätze für MEET /Artists in Discourse am 21. August 2019 an interessierte KünstlerInnen und Kulturschaffende. Bitte schicken Sie ein kurzes Motivationsschreiben (max. 1000 Zeichen) und einen Link zu Ihrem Online-Auftritt (Homepage, Social Media) bis 26. Juli an katharina.schwab@alpbach.org. Über die Auswahl informieren wir ab 1. August.

Principal Partners