zum Inhalt
Header Image

Neue Mythen in Kultur und Wirtschaft

-

Was verraten die aktuellen Mythen des kulturellen und wirtschaftlichen Lebens über unsere Sehnsüchte, Wünsche und Befindlichkeiten? Wer gilt in unserer Gesellschaft als Heldin oder Held, und warum? Wen wollen wir verehren, wie wollen wir sein, und welchen  Märchen hören wir gerne zu?

Das sind die Leitfragen dieses Symposiums, zu dem wir hochrangige SprecherInnen aus Wissenschaft und Religion, aus der Werbeindustrie, aus Kunst und Kultur vermittelnden Institutionen sowie aus Sport- und Medienwelt erwarten.

Die Analyse der neuen Mythen in Kultur und Wirtschaft ist eine ebenso schillernde wie aufregende Angelegenheit, werden dabei doch die am tiefsten verborgenen Motive unseres Handelns beleuchtet. Jeder Mensch folgt in seiner Lebensführung einer Erzählung - bewusst oder unterbewusst, gewollt oder ungewollt. Dem Bedürfnis nach Sinn und Zusammenhang können wir nicht entkommen. Gleichzeitig macht uns dieses Bedürfnis verwundbar und offen für Manipulationen verschiedenster Art und Herkunft.

Wer uns heute was über uns erzählt und woran wir glauben, wird in den verschiedenen Panels der Tagung dargelegt und diskutiert.

Neue Mythen in Kultur und Wirtschaft

Timetable einblenden

10.11.2010

15:00 - 15:15 Eröffnung Plenary
15:15 - 17:15 Neue Mythen in Kultur und Wirtschaft Plenary
17:15 - 18:00 Empfang gegeben von der Stadt Innsbruck Social
18:00 - 19:00 Special Lecture: Märchen, Sagen und Legenden Plenary

11.11.2010

08:00 - 09:30 Die Schöpfungserzählung: Mythos und Religion Plenary
10:00 - 11:30 Mythen verleihen Flügel… Plenary
14:00 - 15:30 Von Herkules zu Schwarzenegger Plenary
16:00 - 17:30 Idole, die neuen Heiligen Plenary
18:00 - 19:00 Die Bewunderung der Welt Plenary

12.11.2010

08:00 - 08:30 Präsentation der Studie „Helden!“ Plenary
08:30 - 09:30 Echte HeldInnen Plenary
10:00 - 11:30 Neue Mythen in Kultur und Wirtschaft: Ende der Vernunft? Plenary