zum Inhalt

Falling Walls Lab 2017

Stellen Sie Ihre Idee in drei Minuten vor und gewinnen Sie eine Reise nach Alpbach und Berlin.

In knapp einem Monat ist es wieder soweit: Beim Falling Walls Lab Austria können junge Talente und innovative DenkerInnen ihre Forschungsprojekte, Business Plans und soziale Initiativen in einer Speed-Performance von drei Minuten einer hochkarätigen Jury vorstellen. Das Lab findet am 24. April um 18 Uhr im MAK, Österreichisches Museum für angewandte Kunst in Wien statt.

Die Jury bewertet die Projekte nach folgenden Kriterien: Haben die Konzepte Relevanz für die Gesellschaft? Greifen sie aktuelle Probleme auf? Wie lange würde die „time-to-market“ betragen? „Das Lab ist eine ideale Gelegenheit zum Netzwerken. Wir bringen die Future Leaders in Kontakt mit ihren potentiellen Arbeitgebern und Projektförderern“, sagt Prof. Wolfgang Knoll, Managing Director des AIT Austrian Institute of Technology. Das AIT ist Mitveranstalter der Alpbacher Technologiegespräche, unter deren Schirmherrschaft das „Falling Walls Lab Austria“ stattfindet.

Bewerbungen sind noch bis 2. April möglich

Das „Falling Walls Lab Austria“ richtet sich an Bachelor- und MasterstudentInnen, DoktorandInnen, PostdoktorandInnen, ProfessorInnen und UnternehmerInnen, deren aktuellster Universitätsabschluss nicht länger als fünf Jahre zurückliegt. Bewerbungen können unter www.falling-walls.com/lab eingereicht werden.

„Falling Walls Lab Austria“ in Wien, Alpbach und Berlin

Der/die Sieger/in vom 24. April gewinnt eine Teilnahme am internationalen Falling Walls Lab-Finale am 8. November in Berlin sowie an der Falling Walls Conference am 9. November. Darüber hinaus bekommen die drei Bestplatzierten aus Wien die Möglichkeit, ihre Ideen bei den Alpbacher Technologiegesprächen im August erneut zu präsentieren. Dort wird das Publikum eine/n weitere/n Sieger/in küren, der/die ebenfalls zum Finale nach Berlin fahren wird.