zum Inhalt
Header Image

Forschergeist im Klassenzimmer

Johanna Mihevc und ihr Team gestalten das Alpbach Lernprogramm für Kinder und Jugendliche.

Sie holt Meeresbiologie, Architektur, Gletscherforschung oder Game Design ins Klassenzimmer. Johanna Mihevc leitet das Alpbach-Lernprogramm, das sich an Kinder ab 7 Jahren richtet. Die Bregenzerin ist bereits das zehnte Mal zu Gast in Alpbach. „Wer das einmal erlebt hat, kommt immer wieder.“ Ein Stipendium hatte sie damals nach Alpbach geführt. Sofort war sie gefesselt von den vielen Themen, die sie in ihrer Ausbildung zur Gymnasiallehrerin nicht diskutieren konnte.

Johanna Mihevc mit den Holz-Werkstücken der Lernprogramm-Gruppe (Foto: Maria Noisternig).

Die neuen Perspektiven haben sie auch beruflich geprägt.  „Alpbach ist meine persönliche Schule“, erzählt Mihevc. Mit dem Lernprogramm will sie mit dem Team des Lernprogramms die Alpbacherinnen und Alpbacher in das Forumsgeschehen einbinden.

„Das geht am besten über die Kinder“, weiß Mihevc. Man müsse schon bei den Kleinen anfangen, die Neugierde zu fördern. Das ist der begeisterungsfähigen Pädagogin auch gelungen: Etwa 20 Kinder kommen täglich zur Gruppe; die Hälfte davon ist aus Alpbach. Beim Spielen und Experimentieren lernen sie Wissenswertes aus verschiedensten Bereichen.