zum Inhalt
Header Image

Alpbach in Motion – AIM

25. – 27. August 2013, Alpbach; Kontakt: KathArina Mewald

Europa braucht frische Ideen. Wir glauben, dass eine neue Generation von engagierten Führungspersönlichkeiten neue Perspektiven aufzeigen kann. Darum haben wir Alpbach in Motion (AIM), den Summit of Emerging Leaders, ins Leben gerufen.

AIM 2013 widmet sich der „Zukunft unseres Wirtschaftsmodells“: Ist das aktuelle Modell überholt? Wie sieht die Zukunft aus? Wir werden darüber diskutieren, was neuen und nachhaltigen Lösungen im Wege steht und etablierte Ansichten zu wirtschaftlichem Wachstum und sozialem Fortschritt hinterfragen. Fangen wir an, außerhalb der gewohnten Muster zu denken!

40 junge engagierte europäische Führungspersönlichkeiten stellen sich dieser Aufgabe während zweier intensiver Tage im Rahmen von Diskussionen und Gruppenarbeit. Hochrangige MentorInnen werden für Inputs und informelle Gespräche zur Verfügung stehen. Die Ergebnisse des Summits werden in die Diskussionen der hochkarätigen Alpbacher Wirtschaftsgespräche einfließen und VertreterInnen von AIM werden im Rahmen des Arbeitskreises “Unser Wirtschaftsmodell neu denken” ihre Ansichten und Ideen präsentieren.

 

Die MentorInnen

Eine Gruppe hochkarätiger MentorInnen wird für Inputs und informelle Gespräche zur Verfügung stehen. Unter ihnen:

  • Franz Fischler (ehemaliger Europäischer Kommissar für Landwirtschaft, Entwicklung des ländlichen Raumes und Fischerei; Präsident, Europäisches Forum Alpbach, Wien)

  • Larry Leifer (Direktor, Hasso Plattner Design Thinking Research Program und Professor, Stanford University, Stanford)

  • Miha Pogacnik (Konzertviolinist und Managementberater, Munsbach)

Die Gruppe wird verstärkt durch hochrangige Vorstandsmitglieder internationaler Unternehmen.

Die TeilnehmerInnen

Die AIM-Gruppe ist eine Gemeinschaft junger Führungskräfte aus Europa. Sie haben die unterschiedlichsten Hintergründe, von Wirtschaft, Start-Ups, Social Businesses und Kreativwirtschaft bis hin zur Kunst. Sie engagieren sich mithilfe von Projekten bzw. in ihrem beruflichen Umfeld dafür, zur Lösung gesellschaftlicher Probleme unserer Zeit beizutragen.

Bewerbung

Die TeilnehmerInnen von AIM werden vom Europäischen Forum ausgewählt. Sie müssen nicht nur herausragende Lebensläufe haben, sondern außerdem zwischen 30 und 40 Jahren alt sein, aus Europa stammen und verhandlungssicheres Englisch aufweisen.

Die Vergabe von Plätzen erfolgt über ein Nominierungs- und Auswahlsystem.