zum Inhalt

Sommerschule für Europäische Integration

Programm

Anmeldeformular

Datum: Montag, 12. August bis Dienstag, 27. August
Ort: Alpbacher Volksschule
Sprache: Deutsch

Dieser zweiwöchige europarechtliche Kurs wird sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch angeboten.

Inhalt: Einführung in das Europarecht und in Teile des internationalen Wirtschaftsrechts
Zielgruppe: StudentInnen und junge AbsolventInnen der Rechts-, Sozial-, Wirtschafts- bzw. Politikwissenschaften.
Eingangsvoraussetzungen: Grundkenntnisse des Europarechts.

Bei Bestehen der Abschlussprüfung wird ein Diplom über 55 Zeitstunden ausgestellt. Dies entspricht einem Gesamtworkload von 110 Zeitstunden und damit 4 ECTS Punkten. Die Sommerschule für Europäische Integration kann etwa als Pflichtübung Europarecht an der Universität Wien angerechnet werden. Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 1000,- (ermäßigt EUR 500,-). Für diesen Kurs sind Stipendien erhältlich.

Pflichtlektüre zur Vorbereitung:

1) Streinz, R. Europarecht, 9. Aufl. 2012, C. F. Müller Verlag 2) Hummer,W./Obwexer,W. (Hrsg.), Der Vertrag von Lissabon, Nomos und facultas.wuv Verlag, 1. Aufl., 2009

Verpflichtende Vorbereitung der folgenden Vertragstexte:

1) Konsolidierte Fassungen des Vertrags über die Europäische Union (EUV) und des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV) sowie der

2) Charta der Grundrechte der Europäischen Union (alle drei Dokumente finden sich im Amtsblatt 2012, Nr. C 326, S. 13 ff, S.47 ff. und S. 391ff.)

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.