zum Inhalt

Auswahl internationaler SprecherInnen

Hunderte nationale und internationale Sprecherinnen und Sprecher aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Kultur und Zivilgesellschaft werden das Tiroler Bergdorf Alpbach in die sommerliche Diskurshauptstadt Europas verwandeln. Den gesamten Überblick inklusive aller Lebensläufe bietet unser Who is Who.

Wissenschaftliche Seminarwoche, 15. bis 21. August

Tobias Schumacher (DEU), Experte der europäischen Außenpolitik am College of Europe Natolin, Nikolaus Forgó (AUT), Vorstand des Institutes für Innovation und Digitalisierung im Recht an der Universität Wien, Constanze Kurz (DEU), Sprecherin des Chaos Computer Club und Mitglied bei netzpolitik.org, Jayati Ghosh (IND), Professorin am Centre for Economic Studies and Planning an der Jawaharlal Nehru University in New Delhi, Ruwa Matsika (ZA), Ökonomin am Global Chance Institute der University of the Witwatersrand, Gernot Wagner (AUT/USA), Ökonom am Harvard’s Solar Geoengineering Research Program, Maha Nasr (EGY), forscht im Bereich der Nanotechnologie bzw. Pharmazie an der Ain Shams University, Eklabya Sharma (NPL), Direktor am International Centre for Integrated Mountain Development (ICIMOD) in Kathmandu, Anna Diamantopoulou (GRC), ehemalige EU-Kommissarin und Präsidentin des „DIKTIO“-Think Tanks, Simin Davoudi (UK), Direktorin der Global Urban Research Unit und Professorin für Nachhaltigkeit an der Universität Newcastle, Tom Rose (UK), Change- und Bildungsexperte der ARK Schools in London, Ed Vainker (UK), Gründer der Reach Academy Feltham, Gerhard Kminek (AUT), Planetary Protection Officer der Europäischen Raumfahrtagentur, Lilly Irani (USA), Assistenzprofessorin in Critical Gender Studies an der University of California, Siripanth Nippita (USA), Ärztin und Professorin am Beth Israel Medical Center in Boston, Lucy English (UK), Spoken-Word-Poetin an der Bath Spa University

Tiroltage, 17. bis 19. August

Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter, der Südtiroler Landeshauptmann Arno Kompatscher und der Trentiner Landeshauptmann Ugo Rossi kommen im Rahmen der Tiroltage in Alpbach zusammen und diskutieren mit ExpertInnen das Thema „Naturgefahrenmanagement im Alpenraum“.

Gesundheitsgespräche, 19. bis 21. August

Andreas Kruse (DEU), Psychologe, Gerontologe und Demograph sowie verantwortlicher Autor der Altenberichte des deutschen Bundestags, Anders Sandberg (UK), Professor am Future of Humanity Insitut der Universität Oxford, Jeffrey Sachs (USA), Direktor des Earth Insitute an der Columbia University und einer der weltweit führenden Ökonomen, Óscar Andrés Kardinal Rodríguez Maradiaga (HND), Erzbischof von Tegucigalpa in Honduras, er war von 2007 bis 2015 Präsident der Caritas Internationalis, Marcelo Sánchez Sorondo (ARG) ist Bischof und Direktor der Pontifical Academy of Sciences sowie einer der wichtigsten Berater des Papstes, Elena Bonfiglioli (ITA), leitet das Health Industry-Department von Microsoft in Europa, dem Nahen Osten und Afrika, sie ist Teil des World Wide Public Sector Health Teams.

Begegnungen, 22. August 2018

Martin Kušej (AUT), Regisseur und Intendant des Münchner Residenztheaters, Ayad Akhtar (USA), ist Schriftsteller, Pulitzer- und Nestroypreisträger, Martin Grubinger (AUT) ist Multiperkussionist, Amira Casar (UK), die Schauspielerin ist aktuell in „Call me by your name“ zu sehen, FLATZ (AUT), Aktionskünstler, Musiker und Komponist und die beste Köchin der Welt, Anna Roš (SVN).

Technologiegespräche, 23. bis 25. August

Lothar Hermann (DEU), CEO von Siemens Greater China in Beijing, ist mittendrin wenn es um den Wettlauf um Schlüsseltechnologien geht, James Kakalios (USA), Physiker und Astronom an der Universität in Minneapolis, Christina Lomasney (USA), CEO des Modumental-Startups, einer jener innovativen Technologieunternehmen die Seattle zum boomenden Innovationsstandort der USA machen, Patrice Milos (USA), Gründerin und Präsidentin der Medley Genomics, ein Unternehmen, das sich auf Gentherapie bzw. Präsizionsmedizin spezialisiert hat, Alistair Nolan (FRA), Leiter des OECD-Departements for Science, Technology and Innovation, beschäftigt sich mit Produktionstechnologien der Zukunft, Buddy Ratner (USA), Professor für Chemie und Bioengineering an der University of Wahsington.

Politische Gespräche, 25. bis 26. August

Aart Jan De Geus (NLD), Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann Stiftung, Daphne Büllesbach (DEU), Leiterin der NGO European Alternatives in Berlin, Renaud Dehousse (BEL), Präsident des European University Institute in Florenz, Hans Vorländer (DEU), Direktor des Zentrums für Verfassungs- und Demokratieforschung an der Technischen Universität in Dresden, Ban Ki-moon (KOR), ehemaliger UN-Generalsekretär, Heinz Fischer (AUT), Bundespräsident a.D., Peter Bostelmann (DEU), Gründer der SAP Global Mindfulness Practice in Palo Alto, Eric Rosenbach (USA) Co-Direktor des Belfer Center an der Harvard Kennedy School, Eran Oded (ISR), Direktor des Institutes für nationale Sicherheit in Tel Aviv, Leo Hoffmann-Axthelm (FIN), Mitbegründer des ICAN – International Campaign to Abolish Nuclear Weapons (Friedensnobelpreis 2017), Jakob Schaad (CHE), Vizedirektor des liberalen Schweizer Think Tanks Avenir Suisse, Susan Myers (USA), United Nations Foundation, leitete u.a. die Better World Campaign, Ugo Bardi (ITA), Chemiker an der Universität Florenz und Bestsellerautor, in seinem Buch „Seneca-Effekt“ erklärt er, warum Systeme kollabieren müssen und wie wir damit umgehen können, Werner Boote (AUT), Filmregisseur und Autor zahlreicher Bücher, aktuell ist sein Film „Die grüne Lüge“ im Kino zu sehen, Ernst Ulrich von Weizsäcker (DEU), Naturwissenschaftler und Politiker, 1998 bis 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages, Ko-Präsident des Club of Rome, Jan Zielonka (POL), Professor für Europapolitik an der Universität Oxford, Julia Ebner (AT), Extremismus- und Terrorismusforscherin und Research Fellow am Londoner Institute for Strategic Dialogue.

Rechtsgespräche, 26. bis 28. August

Susanne Baer (DEU), Rechtswissenschaftlerin und Richterin des Bundesverfassungsgerichts in Deutschland, sie beschäftigt sich in ihren Werken mit den Themen Grundrechte und vergleichendes Verfassungsrecht, Genderstudien, Antidiskriminierungsrecht, feministische Rechtswissenschaft, Christine Hohmann-Dennhardt (DEU), Juristin, ehemalige SPD-Politikerin und Ministerin, von 2016 bis 2017 Vorstandsmitglied der Volkswagen AG, Christiane C. Wendehorst (DEU), Präsidentin des European Law Institute in Wien, sie setzt auf sachorientierte Rechtspolitik ohne Lobbyisten-Einfluss.

Wirtschaftsgespräche, 28. bis 30. August

Maja Göpel (DEU), Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats für Globale Umweltveränderungen und Mitglied im Club of Rome,  Jonathan Sierck (DEU), CEO der Extended Reality Gmbh und Management-Guru, er berät DAX-Unternehmen wenn es um Millennials geht, Juliet Bourke (AUS), Leiterin Deloitte Australien, sie ist Autorin des Bestsellers „Which Two Heads Are Better Than One?: How diverse teams create breakthrough ideas and make smarter decisions“, Julia Hobsbawm (UK), Professorin an der Business School London und Autorin des Buches „Fully Connected: Social Health in an Age of Overload”, Paul Donovan (UK), Chief Economist der UBS und Opinion Leader, er wird anhand konkreter Beispiele erklären, wie Unternehmen Vertrauens- und Finanzkrisen meistern, Eva Richterich (CHE), beim Bonbon- und Kräutertee-Hersteller Ricola krempeln die jüngeren Vertreter der Familie die Ärmel hoch, Richterich untersucht mit dem Innovationslabor Ricolab, welche neuen Geschäftsmöglichkeiten sich im digitalen Zeitalter aus dem Zusammenspiel von altem Kräuterwissen und neuen Technologien eröffnen, Bracken Darrell (USA), CEO von Logitech, einem Unternehmen, das sich auf Computer-Mäuse und -tastaturen spezialisiert, mit Darrell kam ein Innovator an die Spitze des Unternehmens, sein Motto: über die Grenzen hinaus denken, Liisa Välikangas (FIN), lehrt Innovationsmanagement an der Aalto University, sie hat sich auf globale Changestrategies spezialisiert.

Finanzmarktgespräche, 30. bis 31. August

Jean-Claude Trichet (FRA), der ehemalige Präsident der Europäischen Zentralbank wird ökonomische Krisenszenarien und Wege aus der Krise aufzeigen, Thomas Sattelberger (DEU), „Mister Diversity“ und ehemaliger FDP-Abgeordneter im Deutschen Bundestag hat als Telekom-Vorstand eine Frauenquote von 30 Prozent durchgesetzt, Dorothy Hill (NLD), ING Strategy Directon, sie ist Expertin im Digital Banking-Sektor und meint, dass Design-Thinking-Strategien für Unternehmen die Zukunft sind, Woody Tasch (USA),  ist Begründer des Slow Money Movements, diese versteht sich nicht als einfache Lösung der Finanzprobleme, sondern sucht und unterstützt nachhaltige Alternativen zum derzeit vorherrschenden Modell.