zum Inhalt

Dr. Astrid ZIMMERMANN Generalsekretärin, Presseclub Concordia, Wien

CV

 Studium der Pädagogik, Psychologie und Politikwissenschaften, Schwerpunkt Erwachsenenbildung
 Trainer- und Coachingausbildung
 Journalistischer Start bei der AZ als außenpolitische Redakteurin
1989 Chefredakteurin der Tagblätter in Linz und Salzburg. Nach der Einstellung der AZ außenpolitische Redakteurin bei NEWS,
1994 Wechsel zum "Standard", Aufbau der Bundesländerberichterstattung.
1998-2001 Vorsitzende der Journalistengewerkschaft, .
seit 2010 Generalsekretärin des Presseclub Concordia
seit 2012 Aufsichtsratsvorsitzende der Wiener Zeitung GmbH
seit 2014 Präsidentin des Österreichischen Presserats

Mitgliedschaften

Gründungs- und Vorstandsmitglied des Frauennetzwerks Medien

Publikationen

Fabris, Heinz/Hummel, Roman/Renger, Rudi/Zimmermann, Astrid (Hrsg.) (1999): Journalismus in der Informationsgesellschaft. Studien-Verlag. Innsbruck. Wien.
Zimmermann, Astrid (2000): Die Umkehrung der Wichtigkeiten. Gewerkschaftliche Öffentlichkeit als Medienöffentlichkeit. In: Gstöttner-Hofer, Gerhard (Hrsg.): Mobilisierung und Kampagnenfähigkeit. Impulse für die gewerkschaftliche Interessendurchsetzung. 2. aktualisierte Auflage. ÖGB-Verlag. Wien. S.199-208.
Kaltenbrunner, Andy/Karmasin, Matthias/Kraus, Daniela/Noll, Alfred/Regitnig-Tillian, Norbert/Winter, Carsten/Zimmermann, Astrid (2005): Mediencampus Wien -Mediencluster Wien. Vernetzung von Medienausbildung, Medienkultur und Medienpädagogik. Unveröffentlichte Studie im Auftrag der Stadt Wien.
Kaltenbrunner, Andy/Karmasin, Matthias/Kraus, Daniela/Zimmermann, Astrid (2007): Der Journalisten-Report. Österreichs Medien und ihre Macher. Facultas Verlag. Wien.
Kaltenbrunner, Andy/Karmasin, Matthias/Kraus, Daniela/Zimmermann, Astrid (2008): Der Journalisten Report II. Österreichs Medienmacher und ihre Motive. Facultas. Wien.
Zimmermann, Astrid: (2009): Frauen erobern die Medien. In: Brandner-Radinger, Ilse: Was Kommt, Was Bleibt. 150 Jahre Presseclub Concordia. Facultas. Wien. S.49-51