zum Inhalt

M.A. Atsuko ONUKI Professorin an der Gakushuin Universität (Tokyo)

CV

1973-1979 Studium der Philosophie und Germanistik an der Waseda Univ., MA-Abschluß für Germanistik
1979-1981Studium der Germanistik und Philosophie als DAAD - Stipendiatin an der Universität Bonn und FU Berlin
1981-1985 Studium der Germanistik und Philosophie an der FU Berlin
1985 Dozentin an der Fernuniversität Japan (Chiba)
1987 Ass. Professor an der Chiba Universität (Chiba)
1989 Ass. Professor an der Gakushuin Universität (Tokyo)
1994 Ord. Professor an derselben Universität
1994-1995 Forschungsaufenthalt als Stipendiatin der Alexander von Humboldt-Stiftung an der FU-Berlin

Mitgliedschaften

Japanische Gesellschaft für Germanistik
Japanische Gesellschaft für German-Studies
Internationale Gesellschaft für Philosophie
Gesellschaft für interkulturelle Germanistik

Publikationen

1995 Nietzsche-Lexikon (Ko-Verfasserin). Tokyo
1997 Europa - überall und nirgends. Inter- versus Intrakulturalität. In: DIALEKTIK. Heft 2. Leipzig
2003 Die erzählte Nation. In: Selbstbehauptungsdiskurse in Asien: China - Japan - Korea. Hrsg. von I. Amelung u.a. München
2003 Instrumentalisierung der Geschichte und Nationaldiskurse. In: Vergangenheit im Gesellschaftskonflikt. Hrsg. von S. Richter und W. Höpken, Köln/Weimar/Wien

Auszeichnungen

2004 Philipp-Franz-von-Siebold-Preis