zum Inhalt

Dr. Daniela STRIGL Literaturwissenschaftlerin, Literaturkritikerin und Essayistin, Wien

CV

 Studium der Germanistik, Geschichte, Philosophie und Theaterwissenschaft
1996-2001 Mitgestaltung des jährlichen internationalen Festivals "Literatur im März" in Wien
1995-1998 Chefredakteurin der steirischen Kulturzeitschrift "was"
1999/2001 Jurorin des Christine-Lavant-Lyrikpreises, Wolfsberg
 Literaturwissenschaftlerin, Literaturkritikerin und Essayistin (Der Standard, FAZ, Die Zeit, Die Furche, ORF-Radio u.a.)
seit 2003 Mitglied der Jury des Ingeborg- Bachmann-Preises, Klagenfurt

Publikationen

Wo niemand zuhaus ist, dort bin ich zuhaus. Theodor Kramer  Heimatdichter und Sozialdemokrat zwischen den Fronten, Böhlau, 1993
Marlen Haushofer. Die Biographie, Claassen, 2000
Frauen verstehen keinen Spaß, Hg., Zsolnay, 2002
Ich kannte den Mörder, wußte nur nicht, wer er war. Zum Kriminalroman der Gegenwart, Mit-Hg., Studien-Verlag, 2004

Auszeichnungen

Anerkennungspreis des Landes Niederösterreich für Wissenschaft, 1992
Österreichischer Staatspreis für Literaturkritik, 2001