zum Inhalt

Emilia MÜLLER Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, Bayerische Staatskanzlei, München

CV

1964-68 Studium der Forstwissenschaft
1968 Diplomforstwirt, anschließend Forstreferendar
1970 Staatsprüfung.
1970-1974 Bayerisches Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten
1974-1978 Bayerische Landesvertretung am ehemaligen Regierungssitz Bonn
 seit 22. Oktober 1986 Abgeordneter im Bayerischen Landtag, daneben Stadtrat, Kreisrat und
 stellv. Bezirksvorsitzender der Christlich Sozialen Union Unterfranken
 30. Januar 2001-13. Oktober 2003 Staatsminister für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz
 seit 14. Oktober 2003 Staatsminister für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen
1978-1986 Leiter des Forstamtes Gemünden am Main/Unterfranken